24 Cent Aufschlag für Strohschwein Premium

Am Schlachtschweinemarkt halten häufig die großen Schlachter die Zügel in der Hand. Gefragt sind zudem große Partien. Für kleinere Schweinehalter wird es vor diesem Hintergrund immer schwieriger, ihre Tiere optimal zu vermarkten. Eine Gruppe bayerischer Schweinehalter versucht nun neue Wege in der Vermarktung zu gehen.

Am Schlachtschweinemarkt halten häufig die großen Schlachtunternehmen die Zügel in der Hand. Gefragt sind zudem große Partien. Für kleinere Schweinehalter wird es vor diesem Hintergrund immer schwieriger, ihre Tiere optimal zu vermarkten. Eine Gruppe bayerischer Schweinehalter versucht nun neue Wege in der Schlachtschweine-Vermarktung zu gehen.

In Gumpertsreuth bei Hof in Bayern ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Hofreiter will Agrarzahlungen auch an Arbeitsbedingungen koppeln

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Marcus Arden

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Marcus Arden eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen