ASP: Wildtierseuchenvorsorge-Gesellschaft in NRW Ende Januar startklar Premium

Die Gefahr eines ASP-Ausbruchs in Deutschland ist weiterhin akut. In NRW hat man in dieser Woche die Wildtierseuchenvorsorge-Gesellschaft (WSVG) final gegründet. Die WSVG ist bereits Ende Januar einsatzbereit und kann dann im Fall des Falles schnell ein Kernzone um den Seuchenherd einrichten.

Die Gefahr eines ASP-Ausbruchs in Deutschland ist weiterhin akut. In NRW will man für einen Ausbruch gewappnet sein und hat deshalb in dieser Woche die Wildtierseuchenvorsorge-Gesellschaft (WSVG) final gegründet. Das berichteten Johannes Röring und Werner Gehring, Präsident und Hauptgeschäftsführer des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbands (WLV) gestern auf dem Havichhorster Presseabend. „Die WSVG ist bereits Ende Januar einsatzbereit. Sie ist dann in der Lage, bei einem ASP-Ausbruch sofort eine Kernzone um den Seuchenherd einzurichten“, erklärte Werner Gehring.

Finanzierung über Rahmenvertrag

Aufgabe der Gesellschaft ist es u.a., Absperrmaßnahmen in Kernzonen zu ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Kaufpreise für Ackerflächen überschreiten 100.000 Euro-Marke

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Marcus Arden

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Marcus Arden eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen