Impfservice für Improvac

Um den Mästern den Einstieg in die Immunokastration zu erleichtern, will Improvac-Hersteller Zoetis so bald wie möglich einen Impfservice für größere Mastbetriebe anbieten.

Improvac-Spritze. (Bildquelle: Heil)

In Brasilien, den USA und Kanada gibt es diesen Service bereits. Jedes Zoetis-Impfteam soll künftig aus drei Personen bestehen, die für den Landwirt das termingerechte Verabreichen des Impfstoffs übernehmen. Der Bezug des Impfstoffs erfolgt weiterhin über den betreuenden Tierarzt.

Die Servicekosten pro Tier sollen nach Betriebsgröße gestaffelt werden, bei zweimaliger Impfung inklusive Impfstoff aber die Zielmarke von 4 € je Eber nicht übersteigen. Auf keinen Fall wolle man mit dem neuen Service den Tierarztpraxen vor Ort Konkurrenz machen, erklärte Zoetis gegenüber top agrar. Wenn Tierarztpraxen einen ähnlichen Service anbieten wollen, werde man dies nach Kräften unterstützen.

Mehr dazu lesen Sie in der neuen top agrar-Ausgabe auf Seite S3.

Artikel geschrieben von

Henning Lehnert

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Henning Lehnert eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Paul Siewecke

Dealer geben ihre ersten "Dosen" meist kostenlos oder wenigstens stark verbilligt ab. Ist der "Kunde" erst einmal abhängig, ziehen die Preise auch ganz schnell an... (Satire...)

von Adolf Bauer

Wenn

das Dreckszeug von Zoetis so sicher ist, wird Zoetis doch sicher auch die Folgekosten übernehmen, die der Landwirtschaft durch die Durchrutscher entstehen. Und zwar nicht nur die direkten Kosten für das verwerfen der Stinker, sondern auch die Schäden durch den Verzehrsrückgang, der unweigerlich folgen wird. Oder kann Zoetis bei Anwendung durch firmeneigenes Fachpersonal 100 % kastrierte Eber garantieren ? Ich kann es bei Anwendung des vierten Weges schon!!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen