Modernisierung

Vion investiert in Standort Boxtel

Das Schlachtunternehmen Vion modernisiert den Produktionsstandort Boxtel in den Niederlanden. Dadurch will der Konzern seine Wettbewerbsfähigkeit auf den nationalen und internationalen Fleischmärkten verbessern.

Vion verlagert seine „Frischfleisch“-Aktivitäten vom Standort Scherpenzeel nach Boxtel. Durch die Konzentration der Aktivitäten unter einem Dach will das Unternehmen die Logistik verbessern, Lieferketten verkürzen und die Produktion effizienter machen. Zudem soll die Anzahl der Transportbewegungen, insbesondere des Lkw-Verkehrs um 1 Mio. km pro Jahr reduziert werden, betont Vion in einer Pressemitteilung.

Das Schlachtunternehmen will das Vorhaben bis Mitte 2021 realisieren. Die Investitionskosten dafür betragen rund 35 Mio. €. „Für Vion stellt diese Investition in eine integriertere Produktion einen wichtigen Schritt dar“, erklärte John de Jonge, COO von Vion Pork. „Auf diese Weise verbessern wir unsere internationale Wettbewerbsposition und die Qualität unserer Produkte.“

Leserfrage: Rundfunkgebühr für Photovoltaik-Anlage?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Caroline Jücker

Volontärin Schweinehaltung

Schreiben Sie Caroline Jücker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gregor Grosse-Kock

Investieren

Mal sehen wie weit die Notierungen der Niederlande auch unsere Schweinepreise herunterziehen?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen