Verbände

Neue Milchhoheiten in Bayern

Die neue Milchkönigin und -prinzessin sind gekrönt. Beide bringen geballtes Fachwissen und Berufserfahrung aus der Branche mit.

Die bayerische Milchkönigin für die Jahre 2019/20 ist gewählt: Beatrice Scheitz aus Andechs (Kreis Starnberg) in Oberbayern konnte die Jury und das Publikum am besten überzeugen. Die bayerische Milchprinzessin, Miriam Weiß aus Betzigau im Landkreis Oberallgäu, wird die Milchkönigin während ihrer Amtszeit tatkräftig unterstützen.

Mit Leidenschaft, Charme und Kompetenz werden die frischgewählten Hoheiten in den nächsten beiden Jahren die bayerische Milchwirtschaft bei Messen, Presseterminen sowie Fach- und Verbraucherveranstaltungen im In- und Ausland vertreten und für Milcherzeugnisse aus Bayern werben, melden die beteiligten Verbände. Die beiden Milchbotschafterinnen repräsentieren im Auftrag des Verbandes der Milcherzeuger Bayern e.V. (VMB) und des Verbandes der bayerischen Molkereien “milch.bayern e.V.“ die bayerische Milchwirtschaft als wichtigsten und umsatzstärksten Produktionszweig der Ernährungswirtschaft in Bayern.

Bereits am 06. Mai stellten sich die 7 Finalistinnen im Haus der Bayerischen Landwirtschaft in Herrsching am Ammersee den Fragen der Jury. Diese habe besonders darauf geachtet, dass die Kandidatinnen ein fundiertes Fachwissen zur Milcherzeugung und -verarbeitung, aber auch ein sicheres und sympathisches Auftreten aufweisen. Am Ende überzeugten zwei Bewerberinnen besonders: Die 22-jährige Beatrice Scheitz wurde am 07. Mai 2019 offiziell zur neuen Milchkönigin gekrönt. Sie kommt aus Andechs, machte ihre Ausbildung zur Industriekauffrau in der dort ansässigen Molkerei und ist mittlerweile ausgebildete Wirtschaftsfachwirtin. Die neue Milchkönigin wird unterstützt von der 23-jährigen Milchprinzessin Miriam Weiß aus Betzigau im Landkreis Oberallgäu, die als milchwirtschaftliche Laborantin in einer Molkerei tätig ist.

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Südplus / News

„Nicht nur schön lächeln“

vor von Klaus Dorsch

Im Mai endet die Amtszeit der bayerischen Milchkönigin Sonja Wagner (22). Warum sie sich neu in ihre Heimat verliebt hat, verrät sie im Interview.

Bullenmäster im Fokus

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Claus Mayer

Redakteur SÜDPLUS

Schreiben Sie Claus Mayer eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gerd Uken

Und beide haben hoffentlich ihre Wurzeln

In einem Milchviehbetrieb und wissen das man dort 365 Tage für die Kühe da sein muss. Viel Erfolg

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen