Machen Sie top agrar online jetzt zu Ihrer Startseite!

Dudley Farm - ein Blick in die historische Landwirtschaft Floridas

Farmhaus Farmhaus Unsere Reise durch Florida führt uns auf eine historische Farm- die Dudley Farm.
Mitte des 18. Jahrhunderts zog die Dudley Familie, fortschrittliche Farmer für diese Zeit, von South Carolina nach Nordflorida. Drei Generationen dieser Familie bearbeiteten über 150 Jahre 640 acres Land, das sind ca. 260 ha.
 
Als die Familie in Florida ankam, war das hügelige Land mit Pinien und "wiregrass" (Aristida stricta) bewachsen. Die Pinien dienten der Familie als Baumaterial für die 18 Gebäude, die sie zwischen 1880 und 1945 errichteten. Dazu gehörten zum Beispiel das Farmhaus mit einem separaten Küchenhaus wegen der Brandgefahr, ein "Hofladen", ein Siruphaus und eine Sirupmühle, Ställe, Scheunen und eine Tabakscheune.
 
Die Farmer bauten neben Mais, Ackerbohnen und Süßkartoffeln auch Tabak, Bananen, Erdnüsse und Zuckerrohr an. Neben dem eigenen Gemüsegarten dienten noch Weintrauben, Obstbäume und Pekanussbäume der Selbstversorgung.
 
Hofladen Hofladen Die Farm gehört heute dem Staat Florida und wird unter anderem auch von vielen freiwilligen Helfern erhalten und gepflegt. Es gibt noch Rinder, Hühner und zwei Mulis. Ein Teil der Fläche wird von den Helfern noch wie damals bearbeitet - mit denselben Geräten und im selben Aufzug wie vor über 100 Jahren. So wird auch heute noch ganz traditionell Zuckerrohrsirup "sugarcane syrup" hergestellt. Die Sirupmühle auf der Dudleyfarm wird dafür von einem der Mulis angetrieben.
 
Florida ist neben Louisiana das zweitwichtigste Zuckerrohranbaugebiet in den USA. Zuckerrohr wird aber nicht nur in großem Stil für die Industrie auf den Plantagen, sondern traditionell immer noch auf vielen kleinen Farmen, unter anderem auch auf der Blaubeerfarm, für den Eigenbedarf nebenbei angebaut. Der Sirup wird zum einen natürlich als Süßungsmittel, zum anderen aber auch oft als Düngemittel verwendet.  Auf der Blaubeerfarm werden damit zum Beispiel heute die Bodenmikroorganismen "gefüttert" und auch der Blaubeerwein wird mit dem Sirup angesetzt.
 
Syruphouse Syruphouse Die Herstellung des Sirups auf den kleineren Farmen hat sich seit der Zeit der Dudley Farm kaum verändert. Die Halme werden direkt über dem Boden abgeschnitten und am oberen Ende der zuckerlose Blattapparat entfernt. Die Halme werden in der Zuckerrohrpresse gepresst und der Sirup wird in eigens dafür vorgesehenen großen Metallschalen mehrmals erhitzt und eingedickt bis er schließlich die gewünschte Dicke und goldgelbe Farbe erreicht hat. Auch auf der Blaubeerfarm ist die Herstellung des Sirups jedes Jahr ein großes Ereignis zu dem die gesamte Familie zusammen kommt, mithilft und die alte Tradition ihrer Vorfahren fortsetzt.
 
 
 

  • Farmhaus
  • Hofladen
  • Küchenhaus
  • Sirupmühle
  • Syruphouse
Fotostrecke mit 6 Bildern