Happy Birthday 2

Eine wunderbarer Geburtstag - mal ganz ohne Panne! Mein Geburtstag naht. Im Gegenzug zur Ausflugsüberraschung für den Eheliebsten wurde auch mir ein erlebnisreiches Tagesevent angekündigt. Also mal abwarten, was das Freudenfest so mit sich bringt.
Morgens um 10 Uhr, nach der Stallzeit geht es los. Ich steige ins Auto und staune: Nicht nur pikobello gesaugt ist das landwirtschaftliche genutzte Familiengefährt sondern im Getränkehalter steht ein Glas mit Blumen! Na das geht ja richtig gut los.
Als erstes steuern wir ein schwedisches Möbelhaus an. „Du brauchst doch noch Vasen und Servietten. Ich hätte gerne Bänke für unser Gartenhaus. Hier bekommen wir alles.“ Nach einer unterhaltsamen Stunde verlassen wir den Laden. Jeder hat etwas für sich gefunden.
Weiter geht es Richtung Ruhrgebiet. Ziel ist ein Museum mit einer Ausstellung des Künstlers Emil Schumacher. Er ist der Mitbegründer der abstrakten Kunst in der Nachkriegszeit. Stundenlang bestaunen wir die Bilder und können uns kaum davon lösen.
Schließlich treibt uns der Hunger weiter, denn es gibt noch ein weiteres Ziel: ein Literaturhotel mit angeschlossenem Restaurant und Cafe. Mitten im Wald gelegen. Beim Betreten des Foyers verzaubern mich die vielen Bücherund ich bemerke die leckere Himbeerbaisertorte fast gar nicht. Lange, hohe Regale aus hellem Buchenholz voller Lesestoff umrahmen den Salon.  Und wir sitzen mittendrin, staunen, essen Torte und trinken Schokolade. Die vielen Bücher sind zwar unverkäuflich, jedoch notiere ich mir einige interessante und spannende Titel, um sie vielleicht später zu erwerben.
Zu Hause wartet noch eine Überraschung: die Kinder haben Freunde eingeladen und Essen und Getränke organisiert. Was für ein schöner Tag. Und – Es ist wirklich nichts schief gegangen.