Gülle auf Grünland:Die modernen Verteiler Premium

Gülle ist wertvoller Dünger! Um sie auf Grünland möglichst effektiv einzusetzen, gibt es bodennahe Ausbringtechniken. Wir stellen die wichtigsten Verfahren und das aktuelle Angebot der Hersteller vor.Gülle gehört auf den Boden – nicht in die Luft! Ein Prallteller ist zwar günstig, doch die breit verteilte Gülle bietet der Witterung die größtmögliche Angriffsfläche. Die Stickstoffverluste spürt man nicht nur mit der Nase, sondern auch im Geldbeutel. Bei ungünstiger Witterung können sich so schnell bis zu 15 €/ha an Düngerwert verflüchtigen. Gegenüber dem Prallteller reduzieren bodennahe Ausbringtechniken die Stickstoffverluste auf dem Grünland deutlich. Sie legen die Gülle in schmalen Streifen direkt auf dem Boden ab oder injizieren sie sogar in den Boden. Die schmale Ablage bietet Sonne und Wind deutlich weniger Angriffsfläche. Bei den Schleppschuh-Verfahren verringern sich die Verluste im Vergleich zum Prallteller schon um 40 bis 60 Prozent. Wird die Gülle in den Boden geschlitzt, werden sogar 80 Prozent und mehr im Vergleich zum Breitverteiler erreicht. Weiterer Vorteil: Durch die bodennahe Ausbringung verschmutzt das Futter weniger und die nachfolgende Silage hat eine bessere Futterqualität. Wir stellen hier die drei wichtigsten Systeme vor, die die Nährstoffe verlustarm vom Güllefass zur Pflanze bringen: Schleppschuhe Schlitzkufen Schlitzscheiben Reichlich Arbeitsbreite mit Schleppschuhen Die Schleppschuhtechnik ist eine relativ einfache und weit verbreitete Technik für das Grünland. Wie beim Schleppschlauch schneiden und verteilen ein oder zwei zentrale Verteilerköpfe am Gestänge die Gülle in die abgehenden Schläuche. Statt loser Schlauchenden gleiten bei diesem System allerdings speziell geformte Metallschuhe über den Boden. Blattfedern drücken die Schuhe auf den Boden und gleichen Unebenheiten aus. Die Schleppschuhe sind so geformt, dass sie den Pflanzenbestand zur Seite kämmen. Hinter den Schuhen legen dann Gummidüsen die Gülle in schmalen Streifen unterhalb der Grasstängel direkt auf den Boden ab. Vorteil der Schleppschuhgestänge ist ihr geringes Eigengewicht. Bis auf das zusätzliche Gewicht der Blattfedern ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

BMEL rückt mit Ideen fürs neue Greening raus

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen