Gewusst wie

Stückelsieb für Kartoffelfütterung

Bernd Brüggemann hat ein Sieb zur Kartoffelzerkleinerung gebaut

Wir setzen in der Bullenmast auch Kartoffeln ein. Um die Knollen zu zerkleinern, verwenden wir ein altes Laufrost. Das Rost haben wir so zugeschnitten, dass es genau in den Schneckentrog unserer Futterschaufel passt. Flacheisen verstärken das Sieb rundherum. Die Schnecke drückt die Kartoffeln durch das Gitter. Unten haken wir einen Bolzen in eine Bohrung des Behälters ein, oben hält eine lange Welle das Rost in Position. Der Zeitaufwand lag bei gut drei Stunden.

Bernd Brüggemann, 33442 Herzebrock-Clarholz

Neues Projekt für mehr Gülle in Biogasanlagen

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen