Neuheit

Neu zur Agritechnica: Rundballenpresse Claas Rollant 520

Claas hat die neue Festkammer-Rundballenpresse 520 vorgestellt. Das Basismodell im 1,25 m Segment kommt mit neuem Walzenkonzept, optimierter Kettenschmierung und modernem Design.

top agrar war kürzlich dabei, als Claas seine neue Festkammer-Rundballenpresse Rollant 520 enthüllte. Es sind Varianten mit Schneidwerk, Rotor und Raffer verfügbar.

Die Rollant 520 presst Ballen mit 1,25 m Durchmesser bei 1,20 m Breite. Insgesamt 16 Walzen, je acht geformt aus 3 mm und acht aus 4 mm starkem Stahlblech, bilden die Presskammer. Das geriffelte Profil der Walzen soll eine perfekte Rotation des Ballens auch unter feuchten Bedingungen gewährleisten.

Lagerung und Kraftübertragung übernehmen die seitlichen Achsstummel. Sie sind an den Walzenkörper angeflanscht und können bei Bedarf, ebenso wie die Walzen, auch einzeln getauscht werden. Diese Konstruktion habe sich bereits bei den Rollant 620 und 540 bewährt und steht jetzt auch im Basissegment zur Verfügung, erklärten die Ingenieure.

Der Antrieb der Presswalzen erfolgt beidseitig. Rotor, Hauptantrieb und Heckklappenwalzen verfügen über 1,00-Zoll-Antriebsketten. Für die Kettenschmierung fördert eine einstellbare Exzenterpumpe das Öl aus einem 4-l-Vorrantstank. Die Schmierung ist nicht durchsatzabhängig und erfolgt bedarfsgerecht und punktgenau auf die Drehpunkte der Kettenglieder.

Der Pressdruck wird über die Schließzylinder der Heckklappe geregelt. Für höchste Ballendichte können die Zylinder mit bis zu 150 bar beaufschlagt werden. Für die Rollant 520 ist das MPS II System optional lieferbar. Dabei schwenkt ein Segment mit drei Presswalzen in die Kammer, verdichtet den Ballen zusätzlich und sorgt für eine frühe Ballenrotation und eine gleichmäßige Form.

Claas Rollant 520 (Bildquelle: Hersteller)

Claas Rollant 520 (Bildquelle: Hersteller)

Pick-Up für optimalen Gutfluss

Die Rollant 520 ist in den Varianten Rotocut mit Schneidwerk, Rotofeed mit Rotor und in einer Ausführung mit Raffer erhältlich. Eine 2,10 m breite (1,85m mit Raffer), gesteuerte Pick-Up nimmt das Erntegut sicher auf. Optional ist ein Niederhalter lieferbar. Er verbessert gerade bei kleinen Schwaden den Gutfluss und unterstützt eine gleichmäßige Ballenformung. Zwei seitliche Zuführschnecken transportieren das Material sicher zum Rotor. Das optionale Schneidwerk verfügt über 14 Messer, es ergibt sich eine theoretische Schnittlänge von 70 mm. Die Messer sind einzeln gegen Fremdkörper geschützt.

Die Bedienung der Presse erfolgt über das Claas Operator Terminal.

Claas Rollant 520 (Bildquelle: Hersteller)

Claas Rollant 520 (Bildquelle: Hersteller)

Die Redaktion empfiehlt

Mit der SB-Serie stellt Kuhn die neue Generation der Großpackenpressen vor. Sie soll u.a. mit neuem Antrieb und verbessertem Bedienkomfort für hohe Durchsatzleistung und hohe Ballengewichte sorgen.

Kuhn hat die Pressenbaureihe VB 7100 mit variabler Kammer entwickelt. Sie pressen Ballen mit bis zu 140 kg/m3 und sollen bis zu 30 t/Std schaffen. Außerdem neu ist die Folienbindung für die FB 3135

Fendt hat am 2. Juli 2019 seine Neuheiten zur Agritechnica präsentiert.

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen