SIMA

Dewulf präsentiert erste angebaute, dreireihige Riemenlegemaschine

Mit dem Structural 30 hat Dewulf auf der SIMA die erste angebaute, dreireihige Riemenlegemaschine der Welt vorgestellt. Sie soll durch besonders kartoffelschonende Eigenschaften, einen hohen Bedienkomfort und einen günstigen Preis überzeugen.

Dewulf hat auf der SIMA in Paris die angebaute Variante der Structural 30 vorgestellt. Es handele sich um die erste angebaute, dreireihige Riemenlegemaschine der Welt. Diese Variante kombiniert die kartoffelschonenden Eigenschaften sowie den Bedienkomfort, für den die Structural 30 bekannt sei, mit der neuen, genauen Tiefenkontrolle, so die Firma in einer Information.

Besonderheit der angebauten Legemaschine sei die automatische Tiefenkontrolle mithilfe eines Ultraschallsensors, der nicht anfällig für Spurenformung ist und mithilfe der Bedienstation in der Kabine des Traktors stufenlos einstellbar ist. Hierdurch könne eine Tiefenkontrolle mit äußerster Genauigkeit gewährleistet werden, sodass die Pflanzkartoffeln stets optimal wachsen können, sagt Dewulf weiter. Die angebaute Variante soll ebenfalls sehr manövrierfähig sein, wodurch sie ideal für das Pflanzen auf Feldern mit kleinen Kopfäckern wäre.

Außerdem garantiere die angebaute Structural 30 den gleichen kartoffelschonenden Umgang und den gleichen Bedienkomfort wie die gezogene Variante. Beispielsweise weist die Legemaschine ebenfalls das ‚Wave Belt‘-Konzept auf. Dieses gewellte Riemenbett soll das Pflanzen auf hügeligem Gelände vereinmfachen und ein entspannteres Arbeiten möglich machen, heißt es. Dank des Structural-Riemenbett-Pflanzsystems kombiniere die Maschine ebenfalls eine extreme Pflanzgenauigkeit mit einer hohen Fahrgeschwindigkeit (bis zu 12 km/h).

Siebkettenroder RA3060 und Fräse SC 300

Dewulf zeigte auf der SIMA ebenfalls einen RA3060 Essential, einen selbstfahrenden, zweireihigen Siebkettenroder. Diese universelle serienmäßige Konfiguration, basierend auf den Rückmeldungen von Anbauern, wurde im November 2018 auf der Interpom (BE) vorgestellt. Der Einstiegspreis von 288.000 Euro sei besonders attraktiv, so der Hersteller weiter. Zur Serienausstattung gehören LED-Leuchten, acht Infrarotkameras und ein Axialmodul.

Auf der Messe zu seehn gabes zudem das erste Modell der neuen Baureihe der SC-Fräse von Dewulf, die SC 300. Die Reihenfräse für die Montage vor oder hinter einem Traktor soll hohe, zuverlässige Leistung, Bedienkomfort und eine ausgezeichnete Beetvorbereitung bieten. Letzteres wird zum Teil dank des großen 650 mm Rotordurchmessers ermöglicht, der größer als die meisten anderen Fräsen der gleichen Kategorie ist und hierdurch tieferes Fräsen ermöglicht.

Torro und CP 22 Farmer

Dewulf Torro (Bildquelle: Pressebild)

Der Torro, ein gezogener, zweireihiger Siebkettenroder, wurde mit besonderer Aufmerksamkeit für den karoffelschonenden Umgang entworfen, und wurde auf der SIMA mit einem Bunker für das Abladen während der Fahrt sowie einer hydraulisch angetriebenen Siebkette 1 vorgestellt. Dieses Antriebssystem biete eine stufenlose Einstellung der Geschwindigkeit der Siebkette, entweder manuell gemäß der Anforderung oder mithilfe der Syncro Flow-Funktion automatisch proportional zur Fahrgeschwindigkeit, so Dewulf.

Die CP 22 Farmer, eine angebaute, zweireihige Becherlegemaschine, ist eine leichte, kostengünstige Maschine, die dennoch außerordentlich langlebig sein soll. Das Pflanzelement setzt die gleiche Technologie wie die vier- und achtreihigen Becherlegemaschinen ein. Die CP 22 Farmer, die auf dem Stand ausgestellt wird, ist hauptsächlich für kleinere Reihenabstände (61-76 cm) gedacht.

Der P3CL Profi ist ein angebauter, einreihiger Klemmbandroder mit hydraulischem Kistenaufzug. Dieser Roder sei aus diesem Grund hervorragend für das direkte Entladen in Kisten geeignet, erklären die Ingenieure weiter. Dank des hydraulischen Kistenaufzugs könne man einfach Kisten wechseln und das Produkt mithilfe der optionalen Sortierplattform effizient aussortieren.

Dewulf (Bildquelle: Pressebild)

Dewulf (Bildquelle: Pressebild)

EU verlangt noch weitere Verschärfung der Düngeverordnung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen