HELLA stellt Innovationen für Landmaschinen vor

Das Licht- und Elektronikunternehmen HELLA zeigt auf der Agritechnica neue Arbeitsscheinwerfer, Frontscheinwerfer, Heckleuchten, Kennleuchten, Innenleuchten und Signalleuchten. Aber auch Elektroniklösungen, darunter der neue Universal Rotary Actuator (URA), sind in Halle 17 ausgestellt.

Das Licht- und Elektronikunternehmen HELLA zeigt auf der Agritechnica neue Arbeitsscheinwerfer, Frontscheinwerfer, Heckleuchten, Kennleuchten, Innenleuchten und Signalleuchten. Aber auch Elektroniklösungen, darunter der neue Universal Rotary Actuator (URA), der eine zuverlässige und genaue Saatgutdosierung möglich macht, sind in Halle 17 ausgestellt.

Als Highlight präsentiert HELLA das neue Projektionsmodul VISIOTECH. Aufgrund seiner Lichtstärke lässt sich das Modul optimal bei Tageslicht einsetzen. Die speziell entwickelte Linsenoptik ermöglicht es, Warnzeichen auf den Boden zu projizieren, um andere Fahrzeuge oder Passanten optisch zu warnen oder um bestimmte Arbeitsbereiche abzugrenzen. Daneben ist es möglich, kundenspezifische Logos darzustellen.
 
Neueste LED-Arbeitsscheinwerfer erhöhen den Arbeitskomfort

In Sachen Sicherheit setzt HELLA neben dem Projektionssystem auch auf neue LED- Arbeitsscheinwerfer. Die Topseller Q90, Oval 100, Power Beam 1000 und Power Beam 1800 gibt es ab sofort auch als „compact“ Version mit verbesserter Elektronik und Thermo Pro-Technologie. Hierbei besteht das Gehäuse aus einem thermisch leitenden Kunststoff und ist damit vollständig korrosionsresistent.

HELLA Arbeitsscheinwerfer mit ZEROGLARE Technologie erzeugen eine sehr scharfe Hell-Dunkel-Grenze und lenken das Licht direkt auf den Boden. Damit wird der entgegenkommende Verkehr nicht geblendet. Und für Anwendungen mit besonders viel Lichtbedarf hat HELLA die Ultra Beam Serie und den RokLUME 380 im Programm.

Individuelle Lichtsignatur mit Shapeline einfach konfigurieren

Nicht nur im Arbeitseinsatz müssen lichttechnische Produkte überzeugen. In der Landtechnik kommt einem modernen Design eine immer größere Bedeutung zu. Dafür hat HELLA die modulare Leuchten-Baureihe Shapeline entwickelt. Sie besteht aus LED Front-, Seiten- und Heckleuten, die sich untereinander kombinieren lassen.

Die Leuchten sind in zwei Designs erhältlich: Das Shapeline Tech Design bietet klassische, geradlinige Formen; geschwungen und dynamisch zeigt sich die Shapeline Style Design-Linie. Nach dem Baukastenprinzip können Fahrzeughersteller von kleinen und großen Fahrzeugserien so ein individuelles und konsistentes Design kreieren. Mithilfe eines Online-Konfigurators können Interessierte die Lichtsignatur einfach am PC zusammenstellen (www.hella.com/shapeline/).
 
Aktuator für präzise Saatgutdosierungen

Neben verschiedenen Lichtlösungen präsentiert HELLA auf der Agritechnica auch Highlights aus dem Elektronikportfolio. Dazu zählt etwa der Universal Rotary Actuator (URA), der eine präzise und zuverlässige Positionsansteuerung zum Beispiel bei der Saatgutdosierung und -vereinzelung sowie bei der Regulierung von Zu- und Abluftklappen ermöglicht.

Dafür sorgt die integrierte CIPOS® (Contactless Inductive Position Sensor)-Technologie, die Positionen als hochgenaue, absolute Werte misst. Die Positionsbestimmung erfolgt dabei induktiv über ein berührungsloses und somit verschleißfreies Verfahren und gewährleistet dadurch eine hohe Messgenauigkeit über die gesamte Lebensdauer. Besonders die Unempfindlichkeit auf magnetische Felder und die hohe Temperaturstabilität zeichnen die CIPOS-Technologie aus.

Blick in die Zukunft mit der Smart CAB

Auf der Agritechnica präsentiert HELLA im Rahmen des CAB Concept Clusters, einer Kooperation von bekannten und etablierten OEM-Zulieferern sowie renommierten Wissenschaftlern aus der Branche, erstmalig die Smart CAB. Die Multifunktionskabine für Selbstfahrer wie Erntemaschinen und Feldspritzen ist bereits das zweite Projekt des Clusters. Auf dem Gemeinschaftsstand (Halle 17, Stand D53) können interessierte Besucher anhand der Kabine live erleben, was heute und in Zukunft möglich ist.

HELLA hat in das Projekt verschiedene Licht- und Elektronikkonzepte eingebracht. Diese lassen sich auf Wunsch gemeinsam mit dem Hersteller umsetzen und anpassen. In der Smart CAB sind beispielsweise Matrix Arbeitsscheinwerfer von HELLA integriert, die in Verbindung mit einem Lichtreferenzsensor, einer Objekterkennung und Eye Tracking, gezielt eine mögliche Blendung vermeiden und somit die Faktoren Arbeitssicherheit und Komfort verbessern.

Die Redaktion empfiehlt

Der Licht- und Elektronikkonzern Hella hatte zu einer Scheinwerfervorführung geladen. Im Kern ging es darum, die deutlich höhere Leistung von LED-Scheinwerfern gegenüber Halogenstrahlern zu ...

Hella weist auf seine Q90 compact LED Arbeitsscheinwerfer für Landmaschinen hin. Der neue kompakte Strahler aus der Thermo Pro-Serie sorge mit seiner gleichmäßigen, homogenen Ausleuchtung für ...

HELLA bringt mit der RotaLED Compact einen LED-Nachfolger seiner bestehenden Halogen-Kennleuchtenserie Rotafix, Rotaflex und Rota Compact auf den Markt. Durch ihre kompakte Bauweise sind die ...

Als Grüner Cheflobbyist beim Bayer-Konzern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen