Neu

Holmer Terra Variant mit Bredal-Streuaufbau erhältlich

Holmer hat eine weitere Aufbauvariante für seinen Terra Variant im Programm: Den Bredal Kalkstreuer

2016 hat Holmer für die Kalkausbringung bei der Agroservice GmbH Mertendorf einen Terra Variant 600 eco mit Bredal Streuaufbau K165 als Aufbauvariante (16 m³) ausgerüstet. Das hat sich offenbar so bewährt, dass die Firma nun allen Kunden den Terra Variant 585 mit Bredal-Streuaufbau anbieten kann. Damit gibt es neben der Zunhammer Gülletechnik, dem Annaburger Universalstreuer und den Holmer-Aufbauten zur Feldlogistik – Multibunker MB 35 und Getreidebunker GB 25 – eine weitere Option, den Aufbauraum des Terra Variant zu nutzen.

Der Terra Variant mit Bredal-Streuaufbau ist ausgestattet mit einem Reichhardt-Lenksystem und einem Müller 1200er Touch-Terminal, mit dem sowohl das Lenksystem als auch die Steuerung des Aufbaus bedient wird. Mit ISOBUS-TC und Section-Control können ISO-XML oder Shape-Dateien eingebunden werden, so dass automatisch nach Applikationskarten gearbeitet werden kann. Das Streuwerk schaltet somit auch automatisch an Feldgrenzen und bereits bearbeiteten Flächen ab. Die Streutellerdrehzahl ist unabhängig voneinander einstellbar (Randstreuen) bzw. regelbar für eine Anpassung der Wurfweite. Die Arbeitsweise des Systems entspricht somit dem aktuellen Stand der Technik. Optional kann der Streuaufbau mit einem Wiegesystem ausgerüstet werden.

Bredal Kalkstreuer (Bildquelle: Pressebild)

Pro Ladung fasst der Terra Variant mit Bredal-Streuer ca. 12 - 13 t bei Carbokalk oder bis zu 20 t bei kohlesauren Kalk oder NPK-Dünger. Die Agroservice GmbH Mertendorf fährt zum Beispiel mit einer Arbeitsgeschwindigkeit von 15 - 18 km/h bei einer Ausbringmenge von 7 t Kalk pro Hektar und 12 m Arbeitsbreite. Der Streuer hat so eine Entleerungszeit von nur 5-6 Minuten, wodurch sich die gewohnt hohen Tagesleistungen des Terra Variant auch in der Kalkausbringung realisieren lassen. Den Streuaufbau im Einsatz zeigt folgendes Video.

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen