Neu

Neuer Case IH Versum CVXDrive

Case IH erweitert die Verfügbarkeit der Stufenlosgetriebe-Technik auf der Leistungsskala nach unten. Es gibt vier neue, zwischen den Modellreihen Luxxum und Maxxum positionierte Traktoren im Leistungssegment von 100-140 PS mit neuem Design und Premium-Ausstattung mit CCLS-Hydrauliksystem.

Für Mischbetriebe, mittlere bis große Milchviehbetriebe, Lohnunternehmer und Straßeninstandhaltungsbetriebe, die einen kompakten CVT-Traktor im Leistungssegment von 100-140 PS suchen, steht mit dem auf der SIMA 2019 vorgestellten Versum CVXDrive von Case IH eine neue Alternative zur Verfügung. Die neue Traktorbaureihe umfasst die vier Modelle Versum 100 CVXDrive, Versum 110 CVXDrive, Versum 120 CVXDrive und Versum 130 CVXDrive (die Modellbezeichnung gibt die Nennleistung bei 2.200 U/min an).

Die neuen Versum CVXDrive-Modelle sind als Premium-Maschinen konzipiert, erklärt der Hersteller. Sie würden die Ausstattungs- und Komfortmerkmale von Großtraktoren bieten, seien aber dennoch wendig und leicht zu handhaben. Das stufenlose Getriebe sorge für gute Verbrauchswerte. Die CVXDrive-Ausstattungsoption war bisher nur für die Case IH-Großtraktoren - mit dem Maxxum (116-145 PS) als kleinstem Vertreter dieser Kategorie - verfügbar. Mit dem Versum CVXDrive erweitert Case IH nun sein Angebot an CVT-Traktoren unterhalb der Maxxum-Baureihe.

Alle Versum-Modelle werden von einem 4,5-l-Motor mit Turbolader und Ladeluftkühler angetrieben, der dank SCR-Abgastechnik (HI-eSCR2 von FPT Industrial) die EU-Abgasstufe V erfüllt. Die patentierte HI-eSCR2-Technik ist laut Case Teil eines integrierten Abgasnachbehandlungssystems, zu dem zusätzlich ein Oxidationskatalysator (DOC) und eine AdBlue-Einspritzanlage gehören. Das kompakt ausgeführte System soll wartungsfrei sein, was zur Senkung der Gesamtbetriebskosten beitrage.

Stufenlose CVXDrive-Getriebetechnik

Die neuen Versum CVXDrive-Modelle wurden für Betriebe entwickelt, die häufig Transportarbeiten und bestimmte Feldarbeiten (z. B. Mähen, Ballenpressen, leichte Bodenbearbeitung) ausführen. Das CVXDrive-System ist außerdem für spezielle Einsatzbereiche gedacht, bei denen es vorteilhaft sein kann, die Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit voneinander zu trennen. Die Endgeschwindigkeit der CVXDrive-Traktoren beträgt 40 km/h. Sie kann mit Hilfe der Eco-Funktion bei reduzierter Motordrehzahl erreicht werden. Ein elektronisches Getriebesteuergerät sorgt für zügige Beschleunigung und maximale Effizienz bei allen Geschwindigkeiten.

Dank Doppelkupplungstechnik erfolgt der Wechsel zwischen den beiden mechanischen Fahrbereichen des CVXDrive-Getriebes völlig nahtlos und ohne Zugkraftunterbrechung. Eine aktive Stillstandsregelung ermöglicht einen einfachen Halt des Traktors an Steigungen und Straßenkreuzungen ohne Betätigung der Betriebsbremse.

Die Versum CVXDrive-Traktoren sind außerdem mit dem automatischen Produktivitäts-Management (APM) ausgestattet. Das APM-System reduziert automatisch die Motordrehzahl, wenn weniger Leistung benötigt wird, zum Beispiel beim Wechsel von schwerem auf leichten Boden oder bei abnehmender Beanspruchung des Anbaugeräts. Dies trägt ebenfalls zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und zur Minimierung der Betriebskosten bei, sagt der Hersteller.

Hydraulik

Die Load-Sensing-Pumpe des CCLS-Hydrauliksystems fördert immer nur dann Öl, wenn es benötigt wird. Das System ermöglicht es, mehrere Funktionen unabhängig voneinander auszuführen. Die Hydraulikausstattung umfasst ein breites Angebot von mechanisch oder elektrohydraulisch betätigten Zusatzsteuergeräten mit bis zu sieben Anschlüssen sowie eine Power-Beyond-Funktion. Die maximale Ölförderleistung beträgt 110 l/min. Die Versum-Traktoren sind mit Frontlader-Vorrüstung (für Montage von Case IH-Frontlader LRZ 120) lieferbar.

Fronthubwerk und Frontzapfwelle

Ein neuer Multifunktions-Vorderachsbock ermöglicht es, das optionale Fronthubwerk (plus Frontzapfwelle) vollständig in die Traktorkonstruktion zu integrieren. Der Kunde kann die von ihm bevorzugte Schnellkupplung (Kategorie 2 oder 3N) für die Front- und Heck-Dreipunkthydraulik wählen.

Die Frontzapfwelle hat eine Normdrehzahl von 1.000 U/min; am Heck stehen drei Zapfwellendrehzahlen zur Verfügung: 540/540E/1.000 oder (auf Wunsch) 540E/1.000/1.000E. Eine Wegzapfwelle ist ebenfalls erhältlich.

Komfort

Die 4-Holm-Kabine der Versum-Traktoren bietet eine uneingeschränkte Rundumsicht und einen hohen Arbeitskomfort, heißt es weiter. Die Bedienelemente sind ähnlich angeordnet wie bei den größeren Case IH-Traktormodellen, so dass sich Fahrer, die mit der Marke vertraut sind, auf Anhieb zurechtfinden. Und auch neue Fahrer werden sich schnell an ihren Traktor gewöhnt haben. Die bekannte Multicontroller-Bedienarmlehne von Case IH wird serienmäßig in jeden Versum eingebaut, um eine einfache und intuitive Bedienung sicherzustellen. Zur hochwertigen Ausstattung der leisen Kabine gehören eine Klimaautomatik und ein Deluxe-Fahrersitz; eine 360°-Beleuchtungsanlage komplettiert das Komfortpaket für lange Arbeitstage.

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen