Neubau

Pöttinger: Grünes Licht für Werk St. Georgen

Nächstes Jahr beginnt Pöttinger mit dem Bau seiner Werkserweiterung im 5 km entfernten St. Georgen

Pöttinger hat grünes Licht für den Bau des neuen Montagewerks in St. Georgen bei Grieskirchen (AT) bekommen. Der Startschuss für die erste Bauetappe erfolgt im Frühjahr 2020. Spätestens 2021 wird mit der Montage der ersten Rundballenpressen und Großschwader im neuen Werk begonnen.

Mit dem neuen Werk in St. Georgen, ca. 5 km vom Stammwerk in Grieskirchen (AT) entfernt, kann der weitere Weg zukunftssicher garantiert werden, teilt das Unternehmen mit. „Wir arbeiten nun mit Hochdruck an der Detailplanung und der Auftragsvergabe für den ersten Bauabschnitt. Die erste Etappe bei diesem modernen Bauprojekt umfasst rund 6.300 m2 Hallenfläche, die flexibel ausdehnbar ist“, erklärt Jörg Lechner, Geschäftsführer Produktion und Materialwirtschaft, die weitere Vorgangsweise. In der neuen Halle werden die Rundballenpressen und Großschwader ihre neue Montageheimat finden. Im Frühjahr 2020 wird mit dem Investitions-Projekt begonnen, das in dieser Ausbaustufe ca. 25 Mio. Euro umfasst.

Im neuen Montage-Werk werden 60 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Impress 155 VC Pro (Bildquelle: Pressebild)

Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen