Brennholz

Wippkreissäge von HMG mit Förderband und eigener Ölversorgung

Eine schnelle Brennholzwippsäge mit Scheitholzrutsche auf das Förderband und wenig Schnickschnack bietet HMG; Für Zapfwelle oder mit E-Motor.

Für rund 5.000 Euro ist die Wippkreissäge mit Teleskop-Förderband von HMG zu haben. Mit ihr soll man das Holz nicht nur schneller, sondern durch die niedrige Zapfwellendrehzahl von nur 350 U/min auch energiesparender schn eiden können.

Ein kombinierter Antrieb ermögliche flexibles und stromunabhängiges Arbeiten. Das Förderband benötigt keine externe Antriebsquelle, sondern wird durch die eigene Ölversorgung angetrieben. Das 4 m oder 5 m lange Teleskop-Förderband lässt sich mechanisch einfach und schnell von Transport- in Arbeitsstellung bringen.

Ein besonderer Vorteil liegt in der Konstruktion des Holzzuführschachtes am Förderband: Denn das Restholzstück eines jeden verarbeitenden Meterholzes rutscht automatisch bei Nachbestückung in den Zuführschacht, ein unnötiger zusätzlicher Wipphub ist nicht erforderlich!

Praktische Details:

  • 1700 U/min bei 350 U/min der Zapfwelle
  • 1680 U/min E-Motor über Keilriemen
  • Sägeblatt 700 mm, Bohrung 30 mm
  • Schnitttiefe Wippe 280 mm
  • Förderbandlänge 4100 mm
  • Bandbreite 250 mm
  • Auswurfhöhe 2900 mm
  • Neigung 45°
  • Abmessung Transportstellung (BxHxT) 1650x2720x1400 mm (Höhe kann durch Bandschwenkung verringert werden!)
  • Abmessung Arbeitsstellung (BxHxT) 3100x2900x1400 mm
  • Nur geringe Zapfwellendrehzahl von 350 U/min. erforderlich
  • Eigene Hydraulikversorgung für Förderband, kein zusätzlicher externer Antrieb nötig
  • Stabiles Zapfwellengetriebe
  • Leistungsstarker Motor im Graugußgehäuse mit verstärktem Fußsockel
  • Schalter-Steckerkombination mit verstärkter Bremselektronik, Motorschutz und Phasenwender
  • Schwere Konstruktion aus verschweißtem Vierkant-Stahlrohrrahmen
  • Robuste Dreipunktaufhängung mit zusätzlichen Versteifungen
  • Breite Wippe mit wechselbarem und verzinktem Wippblech
  • Leichtgängige Wippe mit Anschlagdämpfer und breitem Wippgriff
  • Spezielle Konstruktion des Holzzuführschachtes, dadurch automatisches Einrutschen eines Restholzstückes in das Förderband
  • Schnelle Förderbandmitnahme des Schnittgutes durch spezielle Anordnung des Zuführschachtes
  • Fördergurt aus spezieller rauer Oberfläche mit mehreren Textileinlagen und 13 Stück Mitnehmern (Metall) für schnelleren Abtransport des Schnittgutes
  • Einstellbarer Scheitholzanschlag mit Lochfixierung zur Vermeidung von Selbstverschiebungen
  • Leichter und schneller Sägeblattwechsel durch Sperrbolzen und wegschwenkbarem Sägeblattschutz
  • Abnehmbares Späneauswurfgitter für schnelles Entfernen von Holz- und Rindenresten
  • Einfache mechanische Konstruktion ohne aufwendige, wartungsintensive Hydraulikanlage

Adressen:

... bei HMG

... bei HJV Vertrieb

... bei Knox

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen