Interview

5xD: Jetzt zählt jeder Tag!

Mittlerweile haben sich fünf Lebensmittelkonzerne zu 5xD – unter anderem deutsche Geburt – bekannt. Darf das so weitergehen?

Hortmann-Scholten: Gerne, denn die Richtung stimmt auf jeden Fall. Jetzt ist wichtig, dass die Ankündigung nachhaltig ist und der Handel seine Zusagen langfristig einhält. Am Ende muss die Schweinefleischerzeugung über die gesamte Kette hinweg auf eine höhere Haltungsstufe gehoben werden.

Ein wichtiger Schritt war, dass auch die beiden großen Discounter eindeutig Flagge für die deutsche Veredelung zeigen. Damit bekennen sie sich zu einer gegenüber dem europäischen Durchschnittsniveau deutlich höheren Qualität in der Nutztierhaltung. Man hat offensichtlich erkannt, dass ein Unterlaufen der Tierschutz- und Sozialstandards in der Lebensmittelerzeugung auf Dauer nicht nachhaltig sein kann.

Ein wenig Wasser muss ich aber in den Wein gießen: Nur wenn auch der stark wachsende Großverbraucher sowie die Gastro- und Kantinenbereiche folgen, ist das Konzept nachhaltig.

Die beiden großen deutschen Discounter wollen...