Ökofranken: Nicht-Andiener sollen Ordnungsgeld zahlen

Der Vermarktungszusammenschluss für ökologisch-regionalen Landbau eG (Ökofranken) hat saftige Ordnungsstrafen gegenüber Mitgliedsbetrieben angekündigt. Die finanziell angeschlagene Genossenschaft, die für die letzten drei Jahre katastrophale Preise für Ökogetreide ausbezahlt hat, forderte kürzlich von Betrieben, die keine Ware angeliefert haben, ein jährliches Ordnungsgeld von 1500 € pro gezeichnete 10 ha Fläche. Da sich das verhängte...