Ausnahmen bei Glyphosat-Einschränkung

Das Ende Juni beschlossene Insektenschutzgesetz, das voraussichtlich im September in Kraft tritt, schränkt die Nutzung von Glyphosat ein. Der Wirkstoff soll bis zu seinem Verbot ab dem Jahr 2024 nur noch in Ausnahmefällen in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Welche das sind, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium auf Anfrage von top agrar mit:

  • Bekämpfung von Problemunkräutern, d.h. Unkräuter, die auch bei ausreichender Bodenbearbeitung nur schwer zu bekämpfen sind. Ob das zutrifft, ist im Einzelfall zu...