Getreide: Fuchsschwanz im Visier Premium

Ackerfuchsschwanz soweit das Auge reicht – in immer mehr Beständen tritt das Ungras Nr. 1 auf. Reagieren Sie mit ackerbaulichen Maßnahmen und einer ausgeklügelten Herbizidstrategie.

Mal ist es zu nass, dann wieder zu trocken – das erschwert einen termingerechten Herbizideinsatz im Herbst deutlich. Wer meint, dass eine alleinige Frühjahrsbehandlung mit einem ALS-Hemmer schon reichen wird, der irrt! Denn in vielen Regionen weitet sich vor allem das Ackerfuchsschwanzproblem immer weiter aus.

Wichtig ist, bereits im Vorfeld möglichst viele pflanzenbauliche Maßnahmen zur Unkraut- und Ungraskontrolle zu nutzen. Den Auflauf von Fuchsschwanz, Windhalm, Trespe und Weidelgräsern können Sie...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Matthias Bröker

Redakteur Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Matthias Bröker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen