Insektenschutzpaket – das gilt jetzt!

Das Insektenschutzpaket wurde Ende Juni beschlossen und trat kürzlich in Kraft. Hier die neuen Regeln:

  • Pflanzenschutzeinschränkungen in Schutzgebieten: In nationalen Schutzgebieten – und nur bei Grünland und Wald auch in FFH-Gebieten – gilt ein Verbot für Herbizide und Bestäuber-schädliche Insektizide. Ausnahmen davon gibt es, wenn z.B. Wälder von Borkenkäfern stark geschädigt werden. Vogelschutzgebiete sind von den Regeln nicht betroffen. Auch der Ackerbau ist in FFH-Gebieten bis 2024 davon ausgenommen. Hier sollen die Länder über freiwillige, förderfähige Naturschutzmaßnahmen bis 2024 Regelungen schaffen. Ausgenommen von den Pflanzenschutzverboten sind in den FFH-Gebieten auch alle Sonderkulturen im Obst und Gemüsebau, Hopfen und Wein sowie die Saatgutproduktion.3

  • Gewässerrandstreifen: An Gewässern werden Randstreifen von mindestens 5 m (bei dauerhafter Begrünung) oder 10 m (ohne Begrünung) vorgeschrieben. Kleine...