Jakobskreuzkraut jetzt entfernen!

Giftpflanzen haben sich in den letzten Jahren immer weiter ausgebreitet, betroffen sind vor allem extensiv bewirtschaftete Grünland- und Naturschutzflächen. Wer bislang noch nicht gehandelt hat und jetzt noch Jakobskreuzkraut (Senecio jacobaea) auf seinen Flächen entdeckt, sollte zügig dagegen vorgehen. Andernfalls breitet sich das Jakobskreuzkraut (JKK) weiter aus. Gefährlich ist es besonders, da es im Gegensatz zu den meisten anderen giftigen Arten auf Grünland nach dem Konservierungsprozess giftig bleibt. Und aus Heu oder Silage können es die Tiere nicht selektieren.

In ihrer Blütezeit, noch bis September, ist die zweijährige Pflanze deutlich an den 13...