Neue Methoden für Moorgrünland Premium

Entwässerte Moore sind Hotspots von Treibhausgasemissionen. Denn der Wasserstand im Moorkörper steuert maßgeblich die freigesetzte CO2 -Menge. Landwirtschaftlich intensiv genutzte Moorflächen mit tiefen Wasserständen verursachen daher hohe Emissionen.

Im Modellprojekt „Gnarrenburger Moor“ will die LWK Niedersachsen zusammen mit dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover klimaschonende Bewirtschaftungs-Methoden...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen