Paukenschlag in Mecklenburg-Vorpommern

Das lässt bundesweit viele Landwirte aufhorchen – das Oberverwaltungsgericht in Mecklenburg-Vorpommern erklärte die Düngelandesverordnung von 2019 sowie die geänderte Fassung von 2020 für unwirksam. Das Land muss nun die Roten Gebiete neu ausweisen.

Insgesamt waren zwölf sogenannte Normkontrollanträge gegen die Düngelandesverordnung eingegangen. Hauptkritikpunkt der gut 180 Landwirte waren die Messstellen, auf deren Messwerten die Ausweisung der Roten Gebiete beruht. Ein weiterer Punkt...