Rohprotein nicht länger Prüf-, aber weiter Handelskriterium Premium

Das Bundessortenamt streicht den Rohproteingehalt als Zulassungskriterium für Qualitätsweizen. Somit wird er künftig nicht mehr für die Qualitätseinstufung von Weizensorten berücksichtigt. Der Grund: Mit der durch die DüV begrenzten N-Düngung bei zugleich immer höherem Ertragspotenzial der A-Sorten wird es zunehmend schwieriger, den erforderlichen Rohproteingehalt zu erzielen. Für die Backqualität ist dieser zudem kaum relevant, da es hierfür eher auf das Kleber/Stärke-Netzwerk ankommt.

Kriterium Rohprotein ade?

Was für die Sorteneinstufung gilt, betrifft aber nicht automatisch den Handel. Hier...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Matthias Bröker

Redakteur Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Matthias Bröker eine Nachricht

Friederike Mund

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen