So teilen Sie die Gaben Plus

Für hohe Erträge muss der Stickstoff zur passenden Zeit fallen.

Mit der N-Gabe zu Vegetations-beginn fördern Sie in erster Linie die vegetative Entwicklung (Regeneration) und die Bildung von Knospen und Seitentrieben. Das gilt vor allem für die nach Winter schwach entwickelten Bestände. Die N-Düngung ab der Streckung wirkt sich vorwiegend auf die Anzahl der späteren Schoten bzw. Körner je Pflanze aus. Die N-Aufnahme in dieser Phase korreliert eng mit dem späteren Schotenansatz.

Ein kräftig entwickelter Raps darf vom Rosettenstadium bis zum Schossen nicht zu viel N erhalten. Andernfalls produziert er mehr Kraut zulasten der unteren Verzweigungen. Die Folge: geringeres TKG und niedrigere Ölgehalte.

Eine zu geringe N-Versorgung gegen Ende des Rosettenstadiums bis zum Beginn der Streckung verhindert dagegen, dass sich die unteren Verzweigungen ausbilden. Zudem reduzieren die Pflanzen dann die oberen Knospen schneller. Vor allem aber sterben in diesen Fällen die (Fein-)wurzeln früher ab.

Strategie für kleinen Raps:

Schwach entwickelte Bestände mit 4 bis 6 Blättern vor Winter und einer Ertrags-erwartung von 35 bis 40 dt/ha müssen zum Starten in Stickstoff „baden“. Nur dann kommen sie im Frühjahr rechtzeitig in Gang und setzen noch genug Verzweigungen und Schoten an.

Düngen Sie dazu auf sandigen Böden, aber mit geregeltem Wasserhaushalt, im Frühjahr rund 70% der ermittelten Gesamt-N-Menge (Übersicht 1, Seite 66) als Startgabe. Die restlichen 30% können in einer Gabe fallen, sobald die unteren Verzweigungen aus den Blattachseln wachsen.

Auf mittelschweren und schweren Böden und auf Standorten mit regelmäßiger Frühjahrstrockenheit und spätem...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen