Sommergetreide – nichts sauberer als das Premium

Planen Sie frühzeitig die Herbizid-Strategie in Ihren Sommerungen! Empfehlungen für einen wirkungsvollen Einsatz gibt Günter Klingenhagen, LWK Nordrhein-Westfalen.

Sommergerste, -weizen und Hafer lassen sich im Vergleich zu Wintergetreide mit niedrigeren Aufwandmengen an Herbiziden sauber halten. Weil die Unkräuter noch keinen Winter mitgemacht haben, sind sie weicher und leichter zu bekämpfen.

Die beste Wirkung und Verträglichkeit erreichen Sie bei Einsätzen zum 3- bis 4-Blattstadium des Getreides. Die Unkräuter werden dann noch nicht abgeschirmt, das Getreide ist aber gut etabliert und hilft bei der Unkrautwirkung mit. Wer bei feucht-warmer Witterung Pflanzen mit weicher Wachsschicht behandelt, erzielt die beste Wirkung. Falls es längere Zeit trocken ist, empfiehlt es sich, die frühen Morgenstunden für die Maßnahme zu nutzen.

Herbizid-Empfehlungen:

Gegen eine breite Mischverunkrautung, z.B. aus Melde, Weißem Gänsefuß, Knöterich-Arten, Vogelmiere, Taubnessel, Ehrenpreis, Klette, Kornblume, Kamille, Ackerhohlzahn, Ackerstiefmütterchen, Storchschnabel und Kreuzblütlern bietet sich eine Kombination aus 50 g/ha Biathlon 4D + 0,7 l/ha Dash + 10 g/ha Finy an (siehe Übersicht, Seite 92). Finy ist in der Mischung der Partner zur Bekämpfung von Stiefmütterchen und Storchschnabel. Es ist preisgünstig und entspricht dem alten Gropper SX. Alternativ können Sie 25 g/ha Dirigent SX als Mischpartner einsetzen.

Spielt Ehrenpreis keine Rolle, bieten sich auch folgende Kombinationen an:

  • 0,4 l/ha Tomigan 200 + 0,3 l/ha U 46 M-Fluid + 10 g/ha Finy oder
  • 35 g/ha Pointer Plus + 0,3 l/ha U 46 M-Fluid.

Wer Restmengen von Zoom aufbrauchen möchte, kann das in diesem Frühjahr letztmalig tun. Die Aufbrauchfrist endet am 30. September.

Auf Einzelflächen im Münsterland und auf Flächen im Nordosten Bayerns ist Resistenz von Vogelmiere gegenüber ALS-Hemmern nachgewiesen worden. Auf diesen Flächen wurden selten Herbstherbizide genutzt. Im Münsterland bestand die Fruchtfolge im Wesentlichen aus Mais und Getreide, in Bayern handelt es sich um eine Region mit viel Braugerste. Gegen ALS-resistente Vogelmiere wirken Sulfonylharnstoff-haltige Herbizide wie Finy oder Dirigent SX nicht mehr. In diesen Fällen empfiehlt sich der Einsatz von Tomigan...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen