Zulassungen: BMEL gegen Ausgleichsflächen

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) will die Pläne des Umweltbundesamtes (UBA), das bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln die Anlage von Ausgleichsflächen vorschreiben will, nicht schlucken. „Das BMEL und andere Ressorts sehen weder im europäischen noch im nationalen Recht eine Grundlage für die Festlegung dieses UBA-Vorhabens“, teilt das BMEL auf Anfrage von top agrar mit.

Die vom UBA an das für die Pflanzenschutzmittelzulassungen zuständige Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) verschickten Risikobewertungsbescheide für Glyphosat-haltige Mittel, die bereits den Passus mit den Ausgleichsflächen...