Zurück nach Hause Premium

Mit 25 Jahren übernahm Johanna von Münchhausen die Verantwortung für gut 1000 ha Ackerland in Brandenburg. Jetzt, knapp acht Jahre später, zieht es sie wieder in ihre norddeutsche Heimat.

Auto, Laptop, Handy: Das sind die drei wichtigsten Arbeitsgeräte für Johanna von Münchhausen. Die 32-Jährige übernahm direkt nach dem Bachelorstudium die Leitung auf dem Naturland-Betrieb „Schlossgut Alt Madlitz“ im Landkreis Oder-Spree, Brandenburg.

„Zu Hause auf dem Hof war ich eigentlich nur Schlepperfahrerin. Büroarbeit, Handel, die richtige Düngung, das habe ich selten hinterfragt. Ich hatte echt unterschätzt, was in der Praxis auf mich zukommt“, resümiert sie lächelnd.

Auch wenn vor allem das erste Jahr nicht spurlos an ihr vorüberging, gelang der damals 25-Jährigen der Sprung ins kalte Wasser. „Zu Beginn hab’ ich viel Gewicht verloren und ans Aufhören gedacht“, erinnert sie sich. „Am Anfang hatte ich gar keine Zeit, die Region kennenzulernen. Nur den Weg zur Wohnung, Autobahn, dem Supermarkt und der Tankstelle kannte ich auswendig.“

Versuch macht klug:

Das bedeutet aber nicht, dass die junge Betriebsleiterin nach der Einarbeitungsphase auf die Bremse stieg. „Ich hatte die Freiheit und das Vertrauen der Eigentümer, den Betrieb nach meinen Vorstellungen zu gestalten“, sagt sie. „Ich konnte mich selbst in alles hineinfuchsen, Fehler machen und daraus lernen.“ Doch vor allem die Tatsache, einen Betrieb zu führen, der ihr nicht gehört, hat sie immer wieder dazu angespornt, ihre Ideen und...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen