EU-Nitrat-Richtlinie

EU-Kommission gewährt Übergangsfrist für deutsche Düngeverordnung bis Anfang 2021 Plus

Die EU-Kommission verschafft der deutschen Landwirtschaft angesichts der Corona-Krise einen letzten Aufschub. Die Düngeverordnung soll erst zum 1.1. 2021 umgesetzt werden.

Noch vor dem Beschluss des Bundesrates am Freitag zur Verschärfung der Düngeverordnung, wie von der EU-Kommission gefordert, kündigte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen in einem Brief an die deutschen Länder-Agrarminister Hauk, Heinen-Essser, Kaniber und Otte-Kinast sowie an deutsche CDU/CSU-Europaabgeordnete im Agrarausschuss eine neunmonatige Übergangsfrist bis 1.1.2021 an.

„Angesichts der Erheblichkeit der Änderungen und im Lichte der außergewöhnlichen Umstände im Zusammenhang mit dem Coronavirus, sehen die Dienststellen der Kommission es als angemessen an, dass die Düngeverordnung eine Übergangsfrist bis zum 1. Januar 2021 einführt, um den Ländern zu ermöglichen, ihre gegenwärtigen Systeme dahingehend zu ändern, dass sie die roten Zonen im Einklang mit den neuen Regeln ausweisen und managen können“, schrieb von der Leyen...


Die Redaktion empfiehlt

Der Bundesratsbeschluss für die Düngeverordnung zieht eine enorme Welle an Reaktionen nach sich. Von Wut bis zur Erleichterung ist alles dabei.

Entscheidung im Bundesrat

+++ Düngeverordnung ist beschlossen +++

vor von Stefanie Awater-Esper

Der Bundesrat hat am Freitag die Düngeverordnung mit einer Mehrheit der Länderstimmen beschlossen. Die Maßnahmen in den roten Gebieten gelten aber erst ab Januar 2021.

Der Spielraum für Änderungen an der Düngeverordnung ist für die Länder nur noch gering. Eine Übersicht über den aktuellen Stand und die wichtigsten Maßnahmen.


Diskussionen zum Artikel

von Gerd Uken

Wenn Politiker erpressbar werden

Ich meine auf FB erklärt der BW LWMinister warum er zustimmen musste um nicht die drohende Strafzahlungen aus seinem Ressort zahlen zu müssen- wie billig ist das denn lieber Politiker

von Andreas Gerner

@ renken

Die Klagen brauchen wir evtl gar nicht. Wenn Doch, hat das noch Zeit. ....................................................................................................... Denn: KONZENTRIEREN WIR UNS AUF DAS BIS 2.4. SCHARFE SCHWERT: Einfach (ohne Kosten, ohne Streik, ohne Blockade, ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Wir sind Deutsche, Befehl ist Befehl !

Nur anders herum !

von Andreas Gerner

Ich kann an dieser Stelle schonmal grinsen.

Demnächst klär ich auf, wieso.

von Renke Renken

Wie ungemein

großzügig von der EU , unser Dank wird ihnen ewig hinterherschleichen. Meine Wahlbenachrichtigungen werde ich zukünftig in die Tonne hauen. Ja ich weiß, jetzt kommt Kritik auf und es wird argumentiert, daß man damit automatisch die Falschen wählt und denen Vortrieb leistet. ... mehr anzeigen

von Hendrik Hueske

Was für ein Hohn!!!

"Die Kommission werde die Bundesrats-Beschlüsse genau analysieren, kündigte die Kommissionssprecherin an. Die Düngeverordnung sei ein wesentliches Element der Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie in Deutschland. Diese hätten die EU-Staaten im Jahr 1991 mit dem Ziel beschlossen, die ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Die deutschen Bauern sind in der EU nur minderwertige Menschen.

EU-Kommission: "Im Ergebnis müssten jedoch die gemeinsamen EU-Regeln Anwendung finden und die von der EU gemeinsam beschlossenen Umweltstandards auch von allen EU-Mitgliedstaaten eingehalten werden".-----Nur das verlangen wir, nicht mehr ! --- Es ist doch wohl selbstverständlich, das ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen