Zukunft Ackerbau

Ackerbaustrategie: Jetzt diskutieren!

Wie sieht der Ackerbau in Deutschland künftig aus? Bestimmen Sie mit und diskutieren Sie noch bis nächsten Dienstag die bundesweite „Ackerbaustrategie 2035“. Ihre Meinung ist gefragt.

„Perspektiven für einen produktiven und vielfältigen Pflanzenbau“ soll die Ackerbaustrategie 2035 liefern. Das Diskussionspapier des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, kurz BMEL, fasst dazu sechs Leitlinien und zwölf Handlungsfelder mit Zielen und Maßnahmen zusammen. Dazu kann jeder noch bis Dienstag, den 28.7., seine Meinung abgeben.

Registrieren und kommentieren

Um das Papier zu diskutieren, müssen Sie sich mit Ihrem Klarnamen registrieren bzw. anmelden. Ihre Meinung zu den Leitlinien und den einzelnen Handlungsfeldern können Sie öffentlich sichtbar äußern oder direkt (nicht-öffentlich) an das BMEL senden. Möglich ist Folgendes:

  • Sie schreiben Ihre Meinung direkt zum Handlungsfeld (öffentlich und nicht öffentlich).
  • Sie beantworten auf die Fragen, die das BMEL zu jedem Handlungsfeld gestellt hat (öffentlich und nicht öffentlich).
  • Sie antworten auf die Kommentare anderer (öffentlich).

Ab dem 29.7. ist die Antwort- und Kommentarmöglichkeit geschlossen. Noch bis zum 23.8.2020 kann man alle Beiträge in den öffentlichen Bereichen einsehen.

Hier können Sie mitdiskutieren:

Diskussion der Ackerbaustrategie

Das ganze Diskussionspapier ist für Sie als Download verfügbar:

Die Redaktion empfiehlt

Ein Szenario für den Ackerbau bis 2035 hat Landwirtschaftsministerin Klöckner heute vorgestellt. Ihre Ackerbaustrategie enthält 50 Maßnahmen und soll als politische Diskussionsgrundlage dienen.

Bei der Ackerbaustrategie müssen nach Ansicht von Dr. Peter Haarbeck die Wertschöpfungsketten bis zum Ende gedacht werden, also auch die Verarbeiter und die Ernährungswirtschaft eingebunden werden.

Das BMEL stellt die zukünftige Ackerbaustrategie öffentlich zur Diskussion. Der Landesbauernverband (LBV) Brandenburg kritisiert die nur kurze Möglichkeit der Teilnahme.

Die AfD mahnt bei der Vorlegung der lange angekündigten Ackerbaustrategie zur Eile. Bislang existiere lediglich das Diskussionspapier, die Bauern bräuchten aber Planungssicherheit


Diskussionen zum Artikel

von Jürgen Greiner

Klimaneutrale Landnutzung

1. Ackernutzung bis 4 % Humusgehalt Die zulässige künftige Bodennutzungsart sollte aus Klima- und Wasserschutzgründen vom jeweiligen Humusgeahalt abhängen und nicht von der Nutzung zu einem bestimmten Zeitpunkt. Alle landwirtschaftlich genutzten Flächen mit mehr als 4 % Humus ... mehr anzeigen

von Heinrich Albo

Was für ein Schwachsinn !!

Für jeden ha den wir hier in unserer Gunstlage extensivieren müssen in anderen Teilen der Welt min.2 ha Urbar gemacht werden! Eine klimaschonende Landwirtschaft mit Humusaufbau funktioniert nur dann wenn wir es schaffen unsere Erträge zu sichern bei besserer Verteilung und Nutzung von ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen