Rüben

Alles zur Neonik-Notallzulassung in Rüben

Eine Notfallzulassung in Rüben wurde kontrovers diskutiert. Noch sind vor allem die Auflagen der Länder nicht endgültig. Alle Meldungen finden Sie hier im Überblick.

Lange war nicht klar, ob die Notfallzulassung für eine neonikotinoide Rübenbeize kommt. Die Forderungen danach waren stark. Grund ist das sich über Blattläuse ausbreitende Vergilbungsvirus. Nachdem Bundesagrarministerin Julia Klöckner der pauschalen Notfallzulassung eine Absage erteilte, konnten die Bundesländer letztes Jahr Notfallzulassungen für bestimmte Gebiete beantragen. Bei den Zulassungen hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hohe Auflagen vorgegeben. Die Länderdienststellen müssen zudem mit weiteren Auflagen nachlegen.

Das Tauschen von Rübensaatgut war zeitlich begrenzt möglich. Noch können betroffenen Landwirte nachbestellen.

Diese Bundesländer haben Notfallzulassungen erhalten.

Zuvor hatte schon Frankreich eine neonikotinoide Beize zugelassen, die Schweiz hingegen nicht.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.