Aussaat zur Ernte 2019: Mehr Wintergetreide

Die Bauern haben deutlich mehr Wintergetreide ausgesät. Das Statistische Bundesamt hat jetzt die Zahlen veröffentlicht.

Im Herbst 2018 haben die landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland auf 5,43 Millionen Hektar Ackerland Wintergetreide für die kommende Ernte 2019 ausgesät. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, liegen die Aussaatflächen von Wintergetreide für die Ernte 2019 um 438 800 Hektar (+9 %) über den Anbauflächen von 2018. Zum Wintergetreide zählen Winterweizen, Wintergerste, Roggen und Wintermenggetreide sowie Triticale (Weizen-Roggen-Kreuzung).

Die Aussaatfläche von Winterweizen, der bedeutendsten Getreideart in Deutschland, ist um 133 400 Hektar beziehungsweise 5 % auf 3,03 Millionen Hektar gestiegen. Bei der Anbaufläche von Wintergerste wird von einer Flächenzunahme von knapp 13 % auf 1,37 Millionen Hektar gegenüber 2018 ausgegangen. Das sind 156 400 Hektar mehr als im Erntejahr 2018. Der Anbau von Triticale wird zur Ernte 2019 voraussichtlich um 34 200 Hektar auf 391 800 Hektar steigen (+10 %). Einen sehr deutlichen Anstieg gab es bei der Aussaatfläche von Roggen und Wintermenggetreide: Zur Ernte 2019 umfasste sie 637 000 Hektar, was einer Zunahme von 22 % entspricht.

Gleichzeitig ging die Aussaat von Winterraps erheblich zurück: Während im Jahr 2018 die Anbaufläche 1,22 Millionen Hektar betrug, hat die Aussaatfläche zur Ernte 2019 mit 917 100 Hektar um ein Viertel abgenommen (-306 400 Hektar). Die Anbaufläche von Winterraps sank in allen Bundesländern, was wahrscheinlich auf die Trockenheit vor und nach der Aussaat zurückzuführen ist. Am deutlichsten ging der Anbau von Winterraps in Sachsen-Anhalt (-49 %), Hessen (-40 %) und Brandenburg (-39 %) zurück.

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Hermann Kamm

Glaube nie einer Statistik,

außer du hast sie selber gefälscht.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen