DSV

Beachten Sie die sortenspezifische Saatzeiteignung

Nach dem Regen sind die Flächen teilweise zu feucht für die Weizensaat, stellt die DSV fest und gibt Tipps...

Bei der Aussaat von Winterweizen ist das richtige „Timing“ entscheidend. In einigen Teilen von Deutschland hat es in den letzten Tagen stark geregnet. Vielerorts stehen noch Mais, Kartoffeln oder Zuckerrüben als Vorfrucht im Feld.

Werden nasse Flächen zu früh befahren, hinterlassen die schweren Maschinen Strukturschäden im Boden, erinnert die DSV. Der Winterweizen ist die Getreideart mit den geringsten Ansprüchen an die Saatzeit, so dass das Aussaatfenster sehr breit ausfallen kann. Obwohl die Pflanzen widrige Saatbedingungen gut kompensieren können, gilt bei der Aussaat grundsätzlich: Saatbett geht vor Saatzeit. Das breite Aussaatfenster des Winterweizens sorgt dafür, dass dieser Grundsatz fast immer eingehalten werden kann.

Wie sich die Saatzeiteignung innerhalb der DSV-Sorten unterscheidet, lesen Sie hier...