Bessere Stimmung auf dem Kartoffelmarkt Premium

In den letzten Monaten war er Marktverlauf bei Speisekartoffeln und Industrierohstoff unspektakulär. Die Preise sowohl im Speise- als auch Industriebereich dümpelten vor sich hin.

Franz-Josef Dickopp (Bildquelle: REKA)

In den letzten Monaten war er Marktverlauf bei Speisekartoffeln und Industrierohstoff unspektakulär. Die Preise sowohl im Speise- als auch Industriebereich dümpelten vor sich hin. Alle Marktbeteiligten hatten sich irgendwie mit der schwierigen Situation arrangiert, schreibt Franz-Josef Dickopp, Geschäftsführer der Rheinischen Erzeugergemeinschaft Kartoffel (REKA) im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben. Mit der Umstellung von Flächen- auf Kistenkühllager hatte die REKA Rheinland die Anhebung der Notierung um 5 Euro/100 kg gefordert und schlussendlich 4 Euro/100 kg beim Handel durchsetzen können. Trotz des guten Kartoffelabsatzes in den vergangenen Wochen seien weitere Preisanhebungen allerdings nicht in Sicht, so der Fachmann weiter. Er richtet den Blick nun auf die Frühsaison. In der Pfalz und in Niedersachsen wurde Anfang März mit der Auspflanzung der Folienware begonnen. In den vergangenen Tagen wurden auch schon nennenswerte Flächen Freilandware gepflanzt. In Nordrhein-Westfalen hat ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Die Redaktion empfiehlt

Aus vielen Regionen wird berichtet, dass der Kartoffelabsatz vor Ostern sehr rege war. Die Beschaffung der Rohware war für die Abpacker problemlos möglich. Das gute Geschäft spiegelte sich zuletzt ...

Glyphosat wird nur behelfsweise für 1 Jahr verlängert

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen