Praxistipp

Cylindrosporiose: Die unbemerkte Krankheit im Raps

Vertrocknete Rapsblätter deuten auf Frost oder Nährstoffmangel hin. Zuätzlich ist eine Krankheit Ursache für die Symptome – und wütet fast unbemerkt im norddeutschen Raps.

So massiv und anhaltend wie lange nicht mehr sind im Raps aktuell Infektionen durch Cylindrosporium festzustellen. Auf den ersten Blick sieht man die vertrocknet wirkenden Blätter in den unteren Blattetagen der Rapsbestände. Diese sind jedoch nicht nur Symptome von Frost, Nährstoffmangel und Ätzschäden durch Dünger. Inzwischen treten dort massig offene Sporenlager der Cylindrosporiose auf, die Acervuli. Sie sind als kleine weiße Flocken auf dem grünen Blatt mit der Lupe zu erkennen und verbreiten die Krankheit weiter. Details zu den Symptomen können Sie der Bildergalerie entnehmen.

Betroffen sind nicht nur Rapsbestände in Schleswig-Holstein. Auch Bestände im südlicheren Niedersachsen sowie in Mecklenburg-Vorpommern sind infiziert....

Das könnte Sie auch interessieren

Cylindrosporiose

vor von Klaus Schlüter, Ute Kropf, Friederike Mund

Sprenkelkrankheit der Gerste

vor von Ute Kropf, Klaus Schlüter, Friederike Mund

Schneeschimmel

vor von Ute Kropf, Klaus Schlüter, Friederike Mund

Stängelbrand des Roggens

vor von Ute Kropf, Klaus Schlüter, Friederike Mund

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen