Umweltschutz

Easyconnect und Easyflow: Pflanzenschutzmittel sauber einfüllen

Über 50 % der Mitteleinträge in Gewässer stammen aus Punktquellen. Die Gefahr, dass mal ein Tropfen danebengeht, ist vor allem beim Befüllen der Spritze hoch. Doch es geht auch kleckerfrei.

Ein kurzes Gluckern und schon landet der Tropfen eines Pflanzenschutzmittels auf dem Beton und kann mit Niederschlägen über die Kanalisation in Gewässer gelangen. Damit dies nicht passiert, gibt es geschlossene Transfersysteme (CTS, Closed Transfer System).

Eins davon ist das System easyconnect, das von Pflanzenschutzunternehmen gemeinsam entwickelt wurde und seit Kurzem auf einigen Betrieben im Testeinsatz ist.

So funktioniert easyconnect

Wir haben uns das System bei Landwirt Wilhelm Meyer angesehen, der im niedersächsischen Halle, in der Nähe von Hameln (Weserbergland), einen ca. 400 ha-Ackerbaubetrieb bewirtschaftet.

Die Flächen sind 1 bis 30 ha groß, im Schnitt 7 ha. Er baut Winterweizen, Raps, Zuckerrüben, Biogasmais und Erbsen in Vermehrung an. Weil für ihn das Thema fachgerechter Pflanzenschutz sehr wichtig ist, erklärte er sich gern bereit, das easyconnect einmal auszuprobieren.

Bei unserem Besuch Ende September hatte er gerade die Rapsbehandlung abgeschlossen – inklusive drei Blattdüngern mit sechs Mischungspartnern. Beim Befüllen der 5.000 l-Spritze kommen so schnell 20 Kanister zusammen.

Bei Wilhelm Meyer steht das easyconnect auf einem stabilen Stativ. Es lässt sich über das einfache Kuppelsystem aber auch direkt an der Spritze montieren. Über eine Schnellkupplung ist das System einfach mit der Injektor-Saugleitung der Spritze verbunden. Außerdem braucht es zum Reinigen auch einen Anschluss an einen Wasserhahn. Dieser Anschluss könnte aber auch mit Klarwasser von der Spritzenpumpe versorgt werden, wie bei der Kanisterspüldüse in der Einspülschleuse.

Zum Einfüllen des Pflanzenschutzmittels zieht man zuerst mit einer Kunststofflasche den oberen Deckelbereich ab. Dadurch entfällt die übliche Siegelfolie. Jetzt kann Meyer den Kanister von oben auf das CTS setzen und...

Die Redaktion empfiehlt

Im Hinblick auf die künftigen Forderungen der Zulassungsbehörden zum Anwenderschutz bei Neu- und Wiederzulassungen von Pflanzenschutzmitteln kommt geschlossenen, kontaminationsvermeidenden...

In der Routine des Alltags wird es schnell zur Nebensache – der eigene Schutz beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln (PSM). Dennoch sollte jeder Anwender Wert auf seine persönliche...