Reportage

Blühfläche: Emotionen auf das Feld bringen

Immer mehr Landwirte verkaufen Patenschaften für Blühflächen, so auch Michael Böhling aus der Uckermark. Wir haben mit ihm gesprochen, was ihn dazu bewegt hat.

Direkt am Uckermärkischen Radrundweg in Schmargendorf, Brandenburg, blüht es seit Mai 2020 auf einer Fläche von Landwirt Michael Böhling. Für fünf Jahre steht auf 1 ha seiner 600 ha Ackerland eine bunte Blühwiese in unmittelbarer Nähe zum Radweg.

Er erhält für die Blühfläche keine Prämie, sondern finanziert sie über 200 Patenschaften. Unter den Blühpaten sind Handwerksbetriebe, Mobilfunkanbieter und auch Privatpersonen, teilweise aus Süddeutschland oder der Schweiz.

Gemeinsam mit seiner Frau hat der Landwirt die Blühpatenschaft initiiert. Er sieht diese als seinen Beitrag für ein positives Image der Landwirtschaft. „Wir kommen mit den Paten über die Blühwiese ins Gespräch über Landwirtschaft“, erzählt Böhling.

Dem Landwirt ist wichtig, dass sich alle Tiere auf der Fläche wohlfühlen: Insekten wie Schmetterlinge oder...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Eine neue Blühmischung, die gut für die Biodiversität ist und von Landwirten, Jägern und Imkern angenommen wird. Nun fehlt es noch an der Förderung für diese niedersächsische Idee.