Diskutiert

Hohe Energiepreise verteuern Düngemittel - So können Landwirte reagieren

In einem Diskussionspapier bespricht Dr. Sandra Uthes die sich weiter verteuernden Düngemittelpreise. Sie gibt eine Einschätzung, wie Sie reagieren und wo Sie von weniger Düngung profitieren können.

Steigende Energiepreise haben direkten Einfluss auf die Herstellung und den Einsatz von mineralischen Düngemitteln und führten zuletzt zu signifikanten Verteuerungen. Dr. Sandra Uthes vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) gibt in einem Meinungs-Paper eine Einschätzung darüber, wie die Landwirtschaft reagieren kann.

Sie zeigt Handlungsoptionen für Landwirte auf und diskutiert Alternativen zu Mineraldüngern. Darüber hinaus stellt Uthes dar, inwiefern aus dieser Situation eine Chance auf einen sparsameren Einsatz von Düngemitteln, weniger Nährstoffauswaschungen im Grundwasser und damit einen Schritt hin zu umweltfreundlicherer Bewirtschaftung entstehen kann.

Einfluss steigender Energiepreise auf den Düngemitteleinsatz (pdf, 5 Seiten)

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.