DLG-Wintertagung

Kann konventioneller Ackerbau auch öko sein? Plus

Im Rahmen der DLG-Wintertagung in Münster diskutierten Experten und Praktiker im Impulsforum „Biologisierung“. Das Fazit: Der konventionelle Ackerbau kann vom Ökologischen lernen.

„Der Biobauer bekommt abends in der Kneipe ein Lächeln für seine Arbeit, der konventionelle Landwirt nicht“, beschreibt Prof. Gerold Rahmann, Institutsleiter für Ökologischen Landbau am Thünen-Institut, auf der DLG-Wintertagung in Münster die aktuell angespannte Situation in der Gesellschaft. Dabei hätten beide Produktionsrichtungen den selben Auftrag, so Rahmann weiter: „Sie sollen genug, gesundes und bezahlbares Essen produzieren.“ Angesichts der steigenden Bevölkerungszahl sei auch der Ökolandbau dazu verpflichtet, die Erträge zu steigern und den Ackerbau zu intensivieren. Als Beispiel dafür nannte Rahmann die Entwicklungsländer, in denen chemische Dünger und Pflanzenschutzmittel oft ohnehin nicht zur Verfügung stehen. Mit den „Tricks“ des Ökolandbaus, wie Fruchtfolgegestaltung oder...


Diskussionen zum Artikel

von Martin Hofmann

Von Biobetrieben lernen?

Auch ich wollte mich mal informieren, wie Biobetriebe wirtschaften. Damit könnte ich das Eine oder Andere verwenden, um teueren Pflanzenschutz oder Dünger einzusparen. Außer Esoterik habe ich kaum etwas gefunden. Erfolgreiche Biobetriebe haben meist noch einen lukrativen Nebenjob als ... mehr anzeigen

von Herbert Ströbel

Ökologisierung der konventionellen Landwirtschaft ist alternativlos

Der Rede vom Bio-Boom ist allgegenwärtig. Doch Bio entpuppt sich eher als Scheinriese. Trotz starkem medialen Rückenwind und staatlicher Förderung stammten 2018 nur 5,5% der Einnahmen unserer Landwirtschaft aus Bio obwohl zirka 9% der Fläche dafür eingesetzt werden und die ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Ein Lächeln in der Kneipe, aber nur für Bio-Bauern,

Geht es noch trivialer, Herr Professor ??? Wenn ich den Kneipenbesuchern mit dem Konvi-Bier die Klimabilanz der Okos und der Konvis erklären würde, würden die mich anlächeln und die Bios traurig belächeln. Öko ist eine Nische. Wer sich damit seinen Markt erfolgreich aufgebaut hat, ... mehr anzeigen

von Hans Spießl

Bio Landbau

ist nichts anderes als das Leugnen von längst bewiesenen Tatsachen. 100 Jahre wurden die Böden mit Mineraldünger, positiven Nährstoff Salden aufgebaut. der Bio Landbau lebt davon, ansonsten hätten wir die Erträge vom 19 Jahrhundert, 3 Felder ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Der Ökolandbau stellt mittlerweile -

12 % der Betriebe, 10 % der Fläche und 5,5 % der Konsumgüter. 10 % Fläche, 5,5 % der Güter, sagt ja wohl alles über die Leistungsfähigkeit, oder? Paßt aber genau zu den heutigen Verhältnissen. Die Ökolandwirtschaft hat nur 50 % Ertrag von der modernen LW! Eigentlich sollte ein ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Die "Tricks" des Ökolandbaus -

Eine billige Argumentation! Wenn ich nichts habe, dann muß ich mir mit einfachsten Mitteln helfen. Not macht erfinderisch! Aber über diese "Tricks" ist ja nunmal die moderne, effektive LW in Europa und den USA hinaus. Sehr zum Wohle der dortigen Bevölkerung. Schwelgt sie gerade durch ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Kann konventioneller Ackerbau auch Öko sein?

Welche blödsinnige Frage! Was versteht man denn unter "Öko". Wo ist es denn "Öko", wenn ich nur durch vermehrte Bodenbearbeitung meine Böden "sauber" und das Unkraut in Schach halten kann? Den Zwang auf den Humusgehalt im Boden zu achten hat doch der "Ökolandwirt" nur deshalb, weil ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Der Biobauer bekommt abends in der Kneipe ein Lächeln -

der Konventionelle nicht... Ich glaube das Lächeln würde dem Einzelnen schnell gefrieren, würde der Konventionelle dem Lächelndem das Bier wegnehmen und von ihm fordern er solle dann doch bitte ein "Biobier" bestellen. Beim Geld hört sich das Lächeln dann wahrscheinlich schnell auf. ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen