Bundessortenamt

KWS-Maissorte Shako zugelassen

Mit einem aktuellen Beschluss hat das Bundessortenamt KWS Shako als neue, mittelspäte Maissorte in Deutschland zugelassen. Sie überzeugte aufgrund ihrer Ertragsstärke und Standfestigkeit.

Bei KWS ist mit Shako eine neue Maissorte im Programm, die ertragstark und standfest sein soll. „Im mittelspäten Segment ergänzt KWS Shako unser Portfolio bestens. Für die Biogasproduktion und eine maisbetonte Rinderfütterung bieten wir Landwirten damit eine exzellente Sorte“, sagt Philip Jung, Leiter Marketing Mais bei KWS.

In Kombination mit den robusten Anbaueigenschaften eigne sich KWS Shako insbesondere für warme Standorte und Betriebe, die auf eine hohe Flächeneffizienz setzen. Saatgut steht zur Maisaussaat 2021 zur Verfügung.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen