Aus der Wirtschaft

Eiweißquelle

Leguminosen-Mais-Mischung als Futter für Bienen

Mais-Ackerbohnen-Mischungen oder abgestimmte Mais-Untersaaten können ergibige Bieneweiden sein, sagt das Maissaatgut-Unternehmen agaSAAT. Die Firma unterstützt seit zwei Jahren ein Bienenschutzprojekt

Die Plattform Hektar Nektar will Imker, Landwirte, Bienenzüchter und andere Unternehmen näher zusammenbringen. Bienenvölker können hier per Mausklick im Internet bestellt werden. Im Jahr 2017 hat Hektar Nektar das „Projekt 2028“ ins Leben gerufen. Der Hintergrund: Alte Imker geben häufig ihr Hobby auf und die nachkommende Generation hält viel weniger Bienenvölker. Dem Trend möchte das Unternehmen entgegenwirken. Die Initiative „Projekt 2028“, hat sich zum Ziel gesetzt, die Bienenpopulation bis 2028 um zehn Prozent zu steigern. Im vergangenen Jahr gelang es den bereits 75 unterstützenden Unternehmen der Initiative, die Bienenpopulation um 12 Millionen zu steigern.

agaSAAT unterstützt Bienenschutzprojekt weiter

Das Unternehmen agaSAAT ist seit der ersten Stunde Unterstützer der Bienenschutz Initiative. Es unterstützt nun im zweiten Jahre zehn ausgebildete regionale Imker mit Ausrüstung und einem Bienenvolk. „Wir nehmen die Gemeinschafsaufgabe an, die Zusammenarbeit zwischen Imkern und der Landwirtschaft zu unterstützen“, sagt Geschäftsführer Alexander Gnann, „denn einerseits benötigen Honigbienen Pollen sowie Nektar blühender Kulturpflanzen und andererseits ist die Landwirtschaft u.a. zur Ertragssicherung auf die Bestäubungsleistung der Honigbienen angewiesen.“

Mais und Ackerbohnen als Eiweißquelle für Bienen

Mais als selbstbestäubende Pflanze werde nachweislich als Eiweißquelle von Honigbienen angeflogen, vor allem im Spätsommer, wenn nur noch wenig andere Pflanzen blühen, diene der Mais als grüne Brücke, so agaSAAT. Eine weitaus interessantere Trachtenquelle sei jedoch die Leguminosen-Mais-Mischung mit 50% Mais und 50% Ackerbohnen in der Mischung.

Aber auch abgestimmte Mais-Untersaaten seien ergiebige Bienenweiden, die dann blühen, wenn Raps, Obst und andere Frühtrachten verblüht sind. Bei früher Aussaat und Blüte könnten späte Zwischenfrüchte den Honigbienen bei ihrer Bevorratung für den Winter helfen. Hier seien zum Beispiel Mischungen mit Gelbsenf, Ölrettich und Leindotter beliebt.

Die Redaktion empfiehlt

Die neue Internet-Plattform hektarnektar.com nimmt sich dem Bienenschutz an und möchte die Bestäubung in der Landwirtschaft kräftig ankurbeln. Die Plattform bringt Imker, Landwirte, Bienenzüchter...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen