Russland

Moskau will 6 Millionen Hektar Ackerland urbarn machen

In Russland liegen riesige Flächen Ackerland brach. Das Russische Landwirtschaftsministerium will Teile der Fläche wieder für die Landwirtschaft nutzen.

Russlands Landwirtschaftsministerium will bis Ende 2024 insgesamt 6 Mio ha an zurzeit ungenutzter Ackerfläche für die agrarische Nutzung zurückgewinnen. Dabei wird ein jährlicher Zuwachs von mindestens 1 Mio ha angepeilt.

Wie die Moskauer Unternehmensberatung APK-Inform erklärte, könnte dadurch die Getreide- und Ölsaatenernte jährlich um 9,2 Mio t beziehungsweise 1,8 Mio t gesteigert werden. Nach Einschätzung des Direktors der Abteilung für Pflanzenbau beim Landwirtschaftsministerium, Roman Nekrasow, könnten insgesamt 9,6 Mio ha Land ohne größere Investitionen wieder genutzt werden. Der Russische Föderale Statistikdienst (Rosstat) bezifferte das Gesamtareal an ungenutztem Ackerland mit Stand vom 1. Januar 2020 auf 20,1 Mio ha.


Diskussionen zum Artikel

von Wolfgang Gerthner

Chance

Die Fläche von 6Mio.ha bietet eine Chance für deutsche Landwirte die hierzulande unter Eu Gängelung und Flächenmangel, sowie hohen Pachtpreisen leiden,hier können junge Betriebsleiter ihr Wissen der Produktion abseits vonZuschuessen undUnsinnigen Vorschriften einsetzen Wolfgang ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

6 Mio Hektar!!!

Das ist ein Drittel der hiesigen landwirtschaftlichen Fläche. Wenn der russische Bär erwacht...

von Leon Blitgen

9 Mio Ha

Tja die wissen dass es in Europa ( Dank der Grünen und Nogs ) bald keine Landwirtschaft mehr gibt!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen