N-Düngungs-Check für den Herbst

Wegen der neuen DüngeVO fragen sich viele Landwirte, wie viel Gülle oder Gärreste sie im Herbst zu welchen Kulturen ausbringen können. Der neue „N-Düngungs-Check Herbst“, entwickelt von der Firma Möller Agrarmarketing, soll dazu eine Hilfestellung bieten. Die Excel-Datei zeigt den Düngebedarf und die Güllemenge an.

Wegen der neuen Düngeverordnung fragen sich viele Landwirte, wie viel Gülle oder Gärreste sie im Herbst zu welchen Kulturen ausbringen können. Der neue „N-Düngungs-Check Herbst“, entwickelt von der Firma Möller Agrarmarketing, soll dazu eine Hilfestellung bieten. Die Excel-Datei zeigt den Düngebedarf und die Güllemenge an, die man maximal im Herbst ausbringen darf. Der Anwender muss lediglich drei Fragen beantworten:

  1. Ist die Fläche langjährig organisch gedüngt und/oder humusreich?
  2. Welche Kultur ist geplant? Es werden Varianten vorgeschlagen, die z.B. unterschiedliche Aussaattermine berücksichtigen.
  3. Welcher organische oder mineralische Dünger wird eingesetzt?
Zusätzlich erlaubt das Programm eine einfache Dokumentation. Bis Ende des Jahres ist die Version kostenfrei und diesem Link erhältlich: http://www.moeller-agrarmarketing.de/gratis-n-duengung-herbest/

Einfach E-Mail-Adresse angeben und los geht’s. Versionen sind nun für alle Bundesländer erhältlich.

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Matthias Bröker

Redakteur Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Matthias Bröker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen