Lippstadt

Neue Getreidebroschüre der DSV erschienen

Vor dem Hintergrund steigender Restriktionen im Ackerbau gewinnt die optimale Sortenwahl weiter an Bedeutung. Hier wirbt die DSV für seine neuen Lösungen, die jetzt in der aktuellen Getreidebroschüre zusammengefasst sind.

Die Deutsche Saatveredelung AG (DSV) hat ihre Getreidebroschüre neu aufgelegt. Der Getreidezüchter erweitert zur Saison 2019 das Sortenportfolio im Eigenvertrieb um interessante Sorten.

Der Winterweizen ARCHITEKT (A) steht laut dem Unternehmen für sichere, hohe Qualitäten bei niedriger Fungizidintensität. IKARUS (A) liefere standfesten Wuchs, kombiniert mit hohen Proteinerträgen und einer speziellen Resistenz gegen die Gallmücke.

COMPLICE (A) als begrannter früher Sortentyp mit ausgeglichener Resistenzausstattung, sei eine Lösung für verstärkt auftretenden Trockenstress. Erstmalig nimmt die DSV auch zwei interessante Winterroggen in ihr Getreideportfolio auf. BONFIRE bietet als Grünroggen durch sein frühes Ährenschieben und frühe Erntetermine die Option, vor Mais platziert zu werden, heißt es. Wenn es um Drusch geht, sei der gesunde Populationsroggen ELIAS mit einer hohen Ertragsleistung, der Fallzahlstabilität und der sehr guten Resistenz gegen Mutterkornbefall die erste Wahl.

Ein Novum für den deutschen Markt ist die neue mehrzeilige Wintergerste PARADIES. Sie ist laut DSV als erste und einzige mehrzeilige Sorte ihres Segments resistent gegen den Gelbverzwergungsvirus und ermöglicht somit die Einsparung von Insektiziden. Dies sei ein großer Schritt hin zu einer ertragssicheren und umweltverträglicheren Landwirtschaft. Die zweizeilige Wintergerste NEWTON liefert mit der Ertragskombination 8 / 8 die höchsten Werte im Zweizeilersegment.

Ganz neu bietet die DSV jetzt auch Weiße Lupinen an. Mit CELINA und FRIEDA stehen dem Lupinenanbauer erstmalig zwei anthraknosetolerante Sorten zur Verfügung. Damit wird die Eiweißgewinnung aus heimischen Anbau wieder möglich.

Die Broschüre finden Sie unter www.dsv-saaten.de


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen