Auswirkungen der Coronakrise

Niedersachsen verlängert Frist für Nährstoffmeldung

Niedersachsen verlängert die Meldefrist für die Nährstoffmeldung auf den 30. April. Damit sollen die Landwirte mehr Zeit bekommen.

Das Landwirtschaftsministerium Niedersachsen verlängert die Meldefrist für die Elektronische Nährstoffmeldung Niedersachsen (ENNI) vom 31. März auf den 30. April 2020. Das teilte das Niedersächsische Agrarministerium am Donnerstag mit.

Nach Ablauf der verlängerten Meldefrist prüft die Düngebehörde, ob die Nährstoffvergleiche (NV) aller verpflichteten Betriebe vorliegen. Falls die Meldung noch aussteht, erhalten die Landwirte von der Düngebehörde nach Prüfung des jeweiligen Falls zunächst ein Aufforderungsschreiben und werden nicht unmittelbar sanktioniert, heißt es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Albert Maier

Haben die Bürokraten ...

...keine anderen Probleme????????????

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen