Interview

Nitratmessstellen: Niedersächsisches Umweltministerium kritisiert Gutachten Plus

Das von Landvolkverbänden in Auftrag gegebene Gutachten offenbarte Mängel an den Nitratmessstellen und der Ausweisung der roten Gebieten. Das Umweltministerium fühlt sich zu unrecht kritisiert.

Der Hintergrund: Die von mehreren niedersächsischen Kreislandvolkverbänden in Auftrag gegebene Evaluierung hat den Zustand von 648 der insgesamt 1085 Messstellen des niedersächsischen Wasserrahmenrichtlinien-Messnetzes (WRRL-Messnetz) sowie die Zustandseinstufung von 41 der insgesamt 123 Grundwasserkörper hinsichtlich der Nitratbelastung für das Bezugsjahr 2015 untersucht und bewertet. Das Gutachten kommt zu dem Schluss, dass gravierende fachliche Mängel sowohl an den Messstellen als auch an der Ausweisung der roten Gebiete vorliegen (topagrar berichtete). top agrar fragte beim Niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies nach.

Laut Gutachten weisen 97 % der 648 untersuchten Messstellen Mängel auf, 39 % sogar so gravierende, dass von den erhobenen Daten kein belastbarer Rückschluss auf die tatsächliche Nitratkonzentration im Grundwasserleiter vorgenommen werden kann. Welche Konsequenzen zieht das Landesumweltministerium aus diesen Erkenntnissen?

Lies: Die Messstellen des niedersächsischen WRRL-Messnetzes entsprechen bundesweit geltenden Normen und Regelwerken. Pflege, Wartung, Neubau und Rückbau von Messstellen führt der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) regelmäßig gemäß den in betriebsinternen Fachblättern festgelegten Anweisungen durch, die auf Grundlage der einschlägigen Regelwerke erstellt und aktualisiert werden (DVWG Arbeitsblätter W110, W129; LAWA u.a.). Die Probenahmen und damit auch die Funktionskontrollen werden von den Betriebsstellen des NLWKN zweimal jährlich im Rahmen eines Frühjahrs- und eines Herbstzyklus durchgeführt. Zusätzlich führt der Landesbetrieb regelmäßig sowohl turnusmäßig als auch anlassbezogen Kamerabefahrungen an den Messstellen durch. Die Kamerabefahrungen sind, neben der Auswertung der Erkenntnisse aus den Probenahmen, die zentrale Grundlage für die Inspektion von Messstellen und werden bereits seit einigen Jahren mit eigenen Kameras des Landesbetriebes durchgeführt.

Dies ist ein etablierter und kontinuierlich laufender Prozess. Auf dieser Grundlage weist das Land Niedersachsen die Kritik des Gutachters am WRRL-Messnetz nach einer vertieften Überprüfung entschieden zurück und stellte fest, dass das Gutachten keine geeignete und substantielle Grundlage darstellt, um die vom Land Niedersachsen gemessenen Nitratwerte in Frage zu stellen. Diesbezüglich ist anzumerken, dass abweichend von den für Niedersachsen bzw. bundesweit geltenden Normen und Regelwerken eigene Ansichten des Gutachters als Vorgabe definiert wurden, die insgesamt zu einer unzulässigen Gesamt-Bewertung aggregiert worden sind.

Unabhängig von dem Gutachten hat die Landesregierung im Rahmen des Kabinettsbeschlusses vom 18.11.2019 zur NDüngGewNPVO eine gutachterliche Funktionsprüfung sämtlicher WRRL-Messstellen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Ein neues Fachgutachten hat gravierende Fehler bei den Grundwassermessungen des niedersächischen Messstellennetzes identifiziert. Wir sprachen mit dem Hydrogeologen Dr. Stephan Hannappel.


Diskussionen zum Artikel

von Dr. Willi Billau

Welche Frösche legen freiwillig ihren Sumpf trocken?

Da müssen wir schon nachhelfen. Hessen klagt mit Unterstützung des HBV! 3 Klagen aus den Regionalverbänden Kurhessen, Wetterau und Starkenburg. Unsere Klage der Billau GbR ist eingereicht. Unser Messbrunnen hatte 2013 100 mg, liegt in der Nähe einer Kleindeponie und ist bis heute auf ... mehr anzeigen

von Eike Bruns

Statista zeigt folgendes:

https://de.statista.com/infografik/9544/badegewaesserqualitaet-in-der-eu/ .. Meine Fragen dazu wären diese: Warum ist das Wasser oben so gut (auch in Malta) und unten so schlecht obwohl doch angeblich so viel Gülle Mist und Mineraldünger abgeschwemmt werden? Warum wir bei den ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Was sagt uns das? Der Staat ist unantastbar, da regiert der Mainstream mit!

Das können sie mit keiner anderen Berufsgruppe machen, der Mob der Straße wäre hier in DE schon lange eingezogen! Die Innitiatoren, der Messstellen- Gutachten, müssen standhaft bleiben, haut denen die Gutachten nur so um die Ohren, wir haben es alle satt!

von Anton Obermeier

Lies

Wenn man die "Wahrheit" gepachtet hat braucht man sich doch nicht mit Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen beschäftigen.

von Gerd Uken

Was nicht sein darf

Kann auch nicht sein- so einfach geht das! Irgendwer hat doch auch erzählt wir haben keine grünen Gebiete sondern nur doppelt rot oder rot. Mal sehen was die Klage bringt -da sind ja mehrere dran.

von Wilhelm Grimm

Das war klar, Andrea Berg muss jetzt ran.

"Du hast mich tausend mal belogen, du hast mich tausend mal betrogen". Der Staat kontrolliert sich selbst. Er hat immer recht, zumindest in Niedersachsen. Das war bereits beim Wolf der Fall, wo Lies die gleiche Taktik gefahren hat. Aber jetzt treibt er das auf die Spitze., wenn er ... mehr anzeigen

von Erwin Schmidbauer

Wissenschaftliche Kritik

Wenn also diese Regelungen, Normen und Richtlinien und viele andere Vorgaben angeblich alle eingehalten sind, aber trotzdem fachlich Kritik an den Messstellen vorhanden ist, wirft das doch die Frage auf: Sind diese Regelungen richtig oder nicht fachlich fehlerhaft?? Dann wäre es dringend ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

Wenn das zu 97% mangelhafte Messstellennetz eines Bundeslandes laut Umweltministerium in Ordnung ist,

kann man davon ausgehen, dass die anderen Bundesländer ein ebenso mangelhaftes Netz haben.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen