BVL informiert

Notfallzulassung gegen die Späte Rübenfäule Premium

Bisher gab es kein Fungizid, um Rüben vor der Späten Rübenfäule schützen. Vor allem bayerische Flächen leiden unter dem Pilz. Jetzt entspannt sich die Situation etwas – auf Zeit.

Das Fungizid Amistar Gold ist notfallmäßig in Rüben zugelassen, teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit. Die Zulassung gilt bis zum 28.8.2019 gegen die Späte Rübenfäule (Rhizoctonia solani) bei Infektionsgefahr oder Warndienstaufruf.

Diese Vorgaben des BVL gelten u. a.:

  • Die Menge ist auf 10.000 l und die Fläche auf 10.000 ha begrenzt.
  • Anwender dürfen Amistar Gold in Zuckerrüben mit BBCH 31 bis 39 einmalig einsetzen.
  • Die maximale Aufwandmenge beim Spritzen beträgt 1 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha.
  • Halten Sie die Wartezeit von 35 Tagen ein.

Die vollständige ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Friederike Mund

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Warum faulen Futterrüben in der Miete?

vor von Christian Heinrichs (22.01.2015 - Folge 4)

Notfallzulassung für Mospilan SG

vor von Friederike Mund

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen