Urteil

Pflanzenschutzkartell: Schadensersatz ist möglich Plus

Das Pflanzenschutzkartell hat vermutlich zu überhöhten Preisen geführt. Schadensersatz ist möglich – auch für Landwirte, die indirekt beim nachgelagerten Handel der Beteiligten kauften.

Wegen Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt im Frühjahr 2020 gegen sieben Großhändler von Pflanzenschutzmitteln Bußgelder in Höhe von mehr als 154 Mio. € verhängt. Beteiligt am Kartell waren: die Agravis Raiffeisen AG aus Hannover/Münster, die Agro GmbH & Co. KG aus Holdorf, die BayWa AG aus München, die BSL GmbH & Co. KG aus Kiel, die Getreide AG aus Hamburg, die Raiffeisen Waren GmbH aus Kassel, die ZG Raiffeisen eG aus Karlsruhe und die Beiselen GmbH aus Ulm.

Realistische Ansprüche für 2005 bis 2015

Viele Landwirte fragen...

Die Redaktion empfiehlt

Agravis und BayWa haben schon im Fall von Absprachen zu Pflanzenschutzmittel-Preisen ihre Strafen vom Bundeskartellamt akzeptiert. Das hier sind die anderen Händler des Kartells...


Diskussionen zum Artikel

von Martin Schmid

@ Hermann Freese

Auf alle Fälle müssen wir Bauern klagen. Der BV hilft uns dabei nicht, der hat der BayWa und Konsorten geholfen uns zu bescheißen. Und wenn wir nicht klagen, dann zahlen wir es zweimal und bestrafen auch noch die Landhändler, die uns nicht beschissen haben!

von Hermann Freese

Müssen tun wir gar nichts. Ich erwäge es aber zB in der Tat. Und was er DBV hier nun zu tun hat erschließt sich mir noch gar nicht.

von Harald Finzel

Gewinnen werden nur die Anwälte

Wenn die 155 Mio. € Bußgelder, die das Kartellamt einkassiert hat, unbürokratisch auf die ~230.000 konventionellen Betriebe in Deutschland verteilt würden, wären das 674 € pro Betrieb. Ich wäre damit zufrieden, wenn ich mir dadurch zusätzliche Bürokratie ersparen kann. ... mehr anzeigen

von Hermann Freese

Seit wann wird Bußgeld direkt verteilt? Ich denke, Sie müssen Ihre Ansprüche zivilrechtlich geltend machen. Und ja, am Ende bezahlen es die "Kunden" wieder selber.

von Renke Renken

Jetzt

lassen sie die Katze aus dem Sack, es hieß doch immer, es sei niemanden ein Schaden entstanden, alles Verbrecher......

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen