Pflanzenschutz

Raps: Kontrollieren Sie Ihre Bestände jetzt unbedingt auf Erdflöhe!

Regional herrscht hoher Rapserdflohdruck. So melden z.B. die Warndienste aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg und teils auch aus Niedersachsen hohe Fangzahlen in den Gelbschalen.

Ab wann eine Raps-Behandlung angeraten ist, sagt Manja Landschreiber von der LK Schleswig-Holstein:

Auch wer mit Buteo Start gebeiztes Saatgut gesät hat, muss unbedingt die Schädlinge mit Gelbschalen überwachen. Denn die Beize bietet gegen Rapserdfloh nur eine Anfangswirkung. Man verschafft sich ca. ein bis zwei Wochen Luft. Stellen Sie – sofern noch nicht erfolgt – je nach Größe des Schlages mindestens zwei bis drei Gelbschalen in die Bestände und kontrollieren Sie diese regelmäßig.

Ab wann behandeln?

Pyrethroid-Behandlungen sind erforderlich, wenn der Blattfraß an den ersten Laubblättern so stark ist, dass mehr...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die Erzeugerpreise für Raps sind zuletzt deutlich angezogen, so dass der Rapsanbau zur Ernte 2022 von der UFOP als sehr attraktiv eingeschätzt wird. Späte Sorten können Sie auch jetzt noch säen.